NIEDERÖSTERREICH

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Niederösterreich

Gemeinsam mehr erreichen

Foto

Am Regionalen Dialog Forum nahmen heuer Vertreterinnen und Vertreter der verschiedensten Organisationen teil.
© LPD NÖ

Foto


© LPD NÖ

Foto


© LPD NÖ

Foto

DSA Alexander GROHS MSc vom Verein Neustart NÖ
© LPD NÖ

Foto


© LPD NÖ

Foto

Oberst Rupert Schoißwohl B.A.
© LPD NÖ

Foto

Superintendentialkuratorin der Evangelischen Kirche, Dr. Gisela MALEKPOUR
© LPD NÖ

Im Rahmen des Regionalen Dialog Forums kamen am 08. Oktober 2018 Vertreter und Vertreterinnen aus den verschiedensten Bereichen und Berufssparten zusammen, um gemeinsam über bestehende Problematiken zu diskutieren.

"Es geht darum die spürbaren Ängste der Menschen zu erkennen und gemeinsam nach Lösungen zu suchen", so Landespolizeidirektor MMag. Konrad Kogler. Auf der Agenda standen die Themen Umgang mit Menschen mit psychischen Auffälligkeiten, Umgang mit Menschen mit Demenz, Radikalisierung, Gefahren für Rettungssanitäter und Gemeinsam.Sicher mit dem Handel. Auch der Generationswechsel, nicht nur in den Reihen der Polizei, sondern auch in der Gesellschaft allgemein, sowie daraus resultierend auch in anderen Organisationen, war ein wichtiger Punkt, da eine gute Zusammenarbeit auch in den nachfolgenden Generationen ermöglicht und gefördert werden muss.

Artikel Nr: 311463
vom Montag,  08.Oktober 2018,  14:27 Uhr.

Reaktionen bitte an die LPD Niederösterreich

BM.I – HEUTE


Start des Präventionsprgramms "UNDER 18"

Mit dem Schuljahr 2018/2019 startet die Polizei die österreichweite Ausrollung des Präventionsprogramms "UNDER 18".

© Bundeskriminalamt

Mit dem Schuljahr 2018/2019 startet die Polizei die österreichweite Ausrollung des Präventionsprogramms "UNDER 18". Speziell geschulte Bedienstete informieren Kinder und Jugendliche ab dem Alter von 13 Jahren zu den Themenblöcken Rechtsbewusstsein sowie Suchtdelikts- und Gewaltprävention. Für Kinder ab dem Alter von zehn Jahren wird der Umgang mit digitalen Medien vermittelt.

VERANSTALTUNGEN


 

INTERNATIONALES & EU


HGS Goldgruber beim Visegrád-Treffen

Generalsekretär Peter Goldgruber nahm am Visegrád-Treffen mit Ungarn, Polen, Slowakei und Tschechien in Budapest teil.

© Innenministerium Ungarn

Der Generalsekretär im Innenministerium, Peter Goldgruber, informierte die Innenminister der Visegrád-Staaten Ungarn, Polen, Slowakei und Tschechien am 26. Juni 2018 in Budapest über die Prioritäten des österreichischen EU-Vorsitzes.