STEIERMARK

Presseaussendungen

21.02.2019

Presseaussendung Nr: 318838 vom 21.02.2019, 13:41 Uhr

Graz

Radfahrer gestürzt: Zeugenaufruf

Graz, Bezirk Lend. – Mittwochnachmittag, 20. Februar 2019, kam ein 57-jähriger Radfahrer zu Sturz und erlitt Verletzungen unbestimmten Grades. Die Polizei sucht nun nach Zeugen des Verkehrsunfalles.


20.02.2019

Presseaussendung Nr: 318785 vom 20.02.2019, 15:01 Uhr

Weiz

Arbeitsunfall

Gleisdorf, Bezirk Weiz. – Ein 25-Jähriger aus dem Bezirk Deutschlandsberg stürzte Mittwochmittag, 20. Februar 2019, bei Bauarbeiten von einer Leiter. Er wurde vom Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht.


Presseaussendung Nr: 318784 vom 20.02.2019, 14:35 Uhr

Weiz

Schwelbrand

St. Margarethen an der Raab, Bezirk Weiz. – Ein 43-Jähriger aus dem Bezirk Südoststeiermark bemerkte Dienstagabend, 19. Februar 2019, einen Schwelbrand an einem Klein-Lkw und verständigte die Einsatzkräfte.


Presseaussendung Nr: 318765 vom 20.02.2019, 09:04 Uhr

Weiz

Einbrüche in Automaten

Weiz. – Unbekannte Täter brachen im Buffetbereich des LKH Weiz zwei Automaten auf. Es entstand ein Schaden in derzeit unbekannter Höhe.


Presseaussendung Nr: 318764 vom 20.02.2019, 08:37 Uhr

Bruck-Mürzzuschlag

Schneeschuhwanderer abgestürzt

Neuberg an der Mürz, Bezirk Bruck-Mürzzuschlag. – Ein 58-jähriger Wiener rutschte Dienstagmittag, 19. Feber 2019, beim Schneeschuhwandern aus und zog sich dabei Verletzungen unbestimmten Grades zu. Der Schneeschuhwanderer erlitt Abschürfungen sowie Beinverletzungen und wurde in das LKH Wiener Neustadt eingeliefert.


Presseaussendung Nr: 318763 vom 20.02.2019, 08:25 Uhr

Graz

Einbrecher ausgeforscht

Graz, Bezirk Jakomini. – Beamte des Stadtpolizeikommandos Graz klärten einen Einbruchsdiebstahl vom 22. Jänner 2019. Der Tatverdächtige wurde festgenommen.


neuere Aussendungen

BM.I – HEUTE


"Bewältigung gefährlicher Einsätze"

Das Innenministerium startet das Projekt "Bewältigung gefährlicher Einsätze".

© BMI/Alexander Tuma

Um auf den Anstieg der Gewaltdelikte mit Hieb- und Stichwaffen sowie Amok- und Terrorlagen mit Alltagsgegenständen zu reagieren, hat die Generaldirektorin für die öffentliche Sicherheit, Michaela Kardeis, das Projekt "Bewältigung gefährlicher Einsätze" in Auftrag gegeben.

Internationales & EU


Werte-Konferenz in Wien

"Der Kampf gegen den politischen Islam und den Antisemitismus müssen höher auf EU-Agenda", sagte Innenminister Herbert Kickl.

© BMI/Gerd Pachauer

Bilanz der vom Innenministerium im Rahmen des EU-Vorsitzes veranstalteten Wertekonferenz am 19. und 20. November 2018 in Wien.