BURGENLAND

Presseaussendungen

28.03.2017

Presseaussendung Nr: 277078 vom 28.03.2017, 08:58 Uhr

Verkehrsunfall

Zwei Verletzte nach Verkehrsunfall

Bei einer seitlichen Kollision von zwei PKW wurden gestern im Gemeindegebiet von Jennersdorf zwei Personen leicht verletzt und in ein Krankenhaus eingeliefert. Beide Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt. Alkoholisierung lag nicht vor.


27.03.2017

Presseaussendung Nr: 277044 vom 27.03.2017, 15:26 Uhr

Allgemeines

Zur Presseaussendung vom 23. März wird das Obduktionsergebnis berichtet:

Am heutigen Tag wurde die Obduktion des 28-jährigen Slowaken, welcher in einer Zugsgarnitur in Gattendorf aufgefunden wurde durchgeführt.


Presseaussendung Nr: 277020 vom 27.03.2017, 09:49 Uhr

Allgemeines

Streit unter Asylwerbern

Bereits vor einer Woche kam es in einer Asylunterkunft im Bezirk Oberwart zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Asylwerbern. Anzeige wurde erst am Wochenende erstattet. Beide wurden ambulant in einem Krankenhaus behandelt.


Presseaussendung Nr: 277017 vom 27.03.2017, 09:03 Uhr

Verkehrsunfall

Alkoholisiert mit dem Fahrrad gestürzt

Gestern, gegen 15:45 Uhr, kam ein 37-jähriger Ungar mit seinem Fahrrad im Bezirk Oberwart zu Sturz.


26.03.2017

Presseaussendung Nr: 276957 vom 26.03.2017, 06:37 Uhr

Schwerpunkte

Landesweites Planquadrat vom 25.03.2017 auf 26.03.2017

Presseaussendung der Polizei Burgenland


25.03.2017

Presseaussendung Nr: 276909 vom 25.03.2017, 09:41 Uhr

Verkehrsunfall

Verkehrsunfall in der Gemeinde Jennersdorf - Ortsteil Grieselstein

Presseaussendung der Polizei Burgenland


neuere Aussendungen

BM.I – HEUTE


"GEMEINSAM.SICHER in Österreich"

"GEMEINSAM.SICHER" heißt, gemeinsam mit der Bevölkerung und anderen Partnern Lösungen zu entwickeln und umzusetzen.

© BMI/Alexander Tuma Abdruck honorarfrei

"GEMEINSAM.SICHER in Österreich" wird auf ganz Österreich ausgeweitet. Zusätzlich soll es in Ballungszentren hauptamtliche Polizisten und Polizistinnen für "GEMEINSAM.SICHER in Österreich" geben. Das wurde heute in der dritten Verhandlungsrunde von Vertretern des Innenministeriums und Vertretern des Zentralausschusses verhandelt.

VERANSTALTUNGEN


 

Internationales & EU


Maltas EU-Ratspräsidentschaft

Malta übernimmt am 1. Jänner 2017 zum ersten Mal den EU-Ratsvorsitz.

© BM.I

Mit 1. Jänner 2017 übernimmt Malta den EU-Ratsvorsitz und schließt damit die Trio-Ratspräsidentschaft mit den Niederlanden (erstes Halbjahr 2016) und der Slowakei (zweites Halbjahr 2016) ab. Österreichs Trio-Ratspräsidentschaft beginnt mit dem darauffolgenden Vorsitz von Estland (zweites Halbjahr 2017), Bulgarien (erstes Halbjahr 2018) und Österreich (zweites Halbjahr 2018).