BURGENLAND

Sicherheitspreis an Michael Laschitz

Foto

RevInsp Michael Laschitz
© LPD Burgenland

Foto


© LPD Burgenland

Foto


© LPD Burgenland

Foto


© LPD Burgenland

Foto


© LPD Burgenland

RevInsp Michael Laschitz, Mitarbeiter der Landesverkehrsabteilung Burgenland, gewann den diesjährigen Sicherheitspreis, der vom Amt der burgenländischen Landesregierung vergeben wurde.

"Fest der Sicherheit 2016": Die Vila Vita in Pamhagen, Bezirk Neusiedl/See, bot einen würdigen Rahmen zur Verleihung dieses Preises, der alljährlich an einen Vertreter der einzelnen Blaulichtorganisationen – Rettung, Samariterbund, Feuerwehr, Polizei,
Bundesheer – vergeben wird. Landeshauptmann Hans Niessl und Landeshauptmannstellvertreter Johann Tschürtz waren persönlich anwesend und überreichten den Siegern als Geschenk eine Schreibtischstandarte aus Glas mit der Gravur "Sicheres Burgenland – Sicherheitspreis 2016".
Zur Ermittlung eines Gewinners hatten die einzelnen Organisationen die Möglichkeit, drei besonders erfolgreiche Mitarbeiter bzw. Gruppen von Einsatzkräften namhaft zu machen. Der Sieger wurde dann durch Voting ermittelt.
Von der Landespolizeidirektion Burgenland wurden RevInsp Michael Laschitz, das Trainerteam für sicherheitsorientiertes Verhaltenstraining sowie die Einsatzeinheit Burgenland nominiert. Von den Tausenden Votings die abgegeben wurden, entfiel in der "Kategorie Polizei" die Mehrheit der Stimmen auf RevInsp Michael Laschitz.

Michael Laschitz, Jahrgang 1976, ist seit 2008 Angehöriger der Landesverkehrsabteilung Burgenland und als Gefahrengutorgan besonders geschult. Unter anderem engagiert er sich bei Kontrollen im Bereich des Schwerverkehrs sowie bei Schwerpunktaktionen zur Bekämpfung des Alkoholismus im Straßenverkehr bzw. des Lenkens von Fahrzeugen unter Drogeneinfluss. Michael Laschitz ist ein besonders ambitionierter Motorradfahrer, der bereits mehrmals zur Absicherung der Rennfahrer bei der Österreich-Radrundfahrt und beim Formel 1 Rennen auf dem Hungaroring im Einsatz war.

Herzliche Gratulation von deinen Kolleginnen und Kollegen!

Artikel Nr: 267365
vom Montag,  17.Oktober 2016,  13:51 Uhr.

Reaktionen bitte an die LPD Burgenland

BM.I – HEUTE


"Volksbegehren neu" ab 30. Jänner 2018

© BMI Abdruck honorarfrei

Seit 30. Jänner 2018 ist es erstmals möglich, auf jeder beliebigen Gemeinde in Österreich und über ein Online-Portal registrierte Volksbegehren zu unterstützen.

VERANSTALTUNGEN


 

Internationales & EU


Detlef Schröder neuer Exekutivdirektor

Der Vorsitzende Norbert Leitner (li.) überreicht dem neuen Direktor Detlef Schröder den Dienstvertrag.

© CEPOL

Detlef Schröder aus Deutschland übernahm am 15. Februar 2018 in Budapest das Amt des Exekutivdirektors von CEPOL. Er löste den scheidenden Direktor, Prof. Dr. Ferenc Bánfi, ab, der acht Jahre lang die Amtsgeschäfte geführt hat.