BURGENLAND

Berufsinformationsmesse Oberwart

Foto


© LPD Burgenland

Foto


© LPD Burgenland

Foto


© LPD Burgenland

Im Messezentrum Oberwart fand auch in diesem Jahr wieder die Bildungs- und Informationsmesse (BiBi) statt. An 54 Informationsständen konnten sich Schülerinnen und Schüler im Alter zwischen 13 und 18 Jahren über diverse Schul- und Berufsausbildungen informieren.

Die Landespolizeidirektion Burgenland war ebenfalls mit einem Informationsstand vertreten, um den Jugendlichen Auskunft über die Aufnahmekriterien sowie über die facettenreichen Aufgabengebiete des Polizeiberufes zu geben. Es wurden so wie in den vergangenen Jahren wieder viele Fragen zu Erfolgs- und Aufstiegschancen im Polizeidienst sowie zum Lehrplan der im Unterricht vorgetragenen Rechtsmaterie beantwortet. Aufgabengebiete der Verkehrspolizei, des Kriminaldienstes, der Diensthundeabteilung sowie die Seepolizei wurden den Interessentinnen und Interessenten anhand von Infogesprächen und Lichtbildern ausführlich erläutert. Es bestand auch die Möglichkeit zur Durchführung eines Alkovortests, die von den Schülerinnen und Schüler sowie vom Lehrpersonal gerne angenommen wurde. Wie nicht anders zu erwarten, ergab jede Messung einen Wert von 0,00 Promille – dies nahmen die zufriedenen Polizisten des Informationsstandes natürlich gerne zur Kenntnis.

Das Messezentrum Oberwart bot den Ausstellern beste Voraussetzungen, um den Interessenten die zahlreiche Ausbildungsmöglichkeiten der verschiedensten Berufe vor Augen zu führen. Etwa als 2000 junge Menschen folgten der Einladung zu dieser Veranstaltung und traten mit vielen Informationen über die Möglichkeiten ihrer Berufswahl den Heimweg an.

Artikel Nr: 266772
vom Freitag,  07.Oktober 2016,  15:52 Uhr.

Reaktionen bitte an die LPD Burgenland

BM.I – HEUTE


Suchtmittelbericht 2016

Dieter Csefan, Leiter des Büros zur Bekämpfung der Suchtmittel-Kriminalität im BK, Innenminister Wolfgang Sobotka und Generaldirektor Konrad Kogler bei der Präsentation des Suchtmittelberichts 2016.

© Alexander Tuma

Aufgrund von schärferen Kontrollen kam es 2016 zu einem Anzeigen-Anstieg bei Suchtmitteln um 10 Prozent. Innenminister Wolfgang Sobotka setzt auch weiterhin auf gezielte Schwerpunktaktionen, um Drogensümpfe in Hotspots trocken zu legen.

VERANSTALTUNGEN


 

Internationales & EU


Norbert Leitner übernahm Vorsitz

Direktor Nobert Leitner (li.) bei der Übernahme des Vorsitzes im Verwaltungsrat von CEPOL.

© CEPOL

SIAK-Direktor Dr. Nobert Leitner übernahm am 1. Juli 2017 den Vorsitz im Verwaltungsrat von CEPOL. Radikalisierungsprävention, Bekämpfung von Extremismus, Schaffung von Arbeitsstellen, die Umsetzung der Europäischen Sicherheitsagenda sowie Community Policing gehören unter anderem zu seinem 18-Monats-Programm.