BURGENLAND

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Burgenland

Internationaler Weltfrauentag

Foto

Sahra und Jutta der PI Nickelsdorf AGM
© LPD Burgenland

Foto

Sabrina, Hannah, Nicole und Sarah sind am internationalen Weltfrauentag im Dienst und Sorgen für eure Sicherheit!
© LPD Burgenland

Die Frauen in Österreich kommen zwar nicht, wie Frauen in vielen anderen Ländern, in den Genuss den Weltfrauentag als Feiertag begehen zu können, nichts desto trotz möge dieser Tag jedoch entsprechend gewürdigt werden.

Seit 1921 gilt der 8. März als der internationale Frauentag. Erste Initiativen zur Einführung eines Frauentages entstanden am Beginn des 20. Jahrhunderts. Die Grundidee war, einen besonderen Kampftag für das Frauenstimmrecht zu schaffen und eine Gleichstellung der Frauen gegenüber den Männern zu erwirken. Anlass dazu gaben Benachteiligungen der Frauen in vielen Bereichen wie am Arbeitsmarkt, der Bildung, Wahlrecht usw. Trotz vieler Verbesserungen und Angleichungen der Rechte zwischen den Geschlechtern, sind Frauen vor allem am Arbeitsmarkt noch immer Benachteiligungen ausgesetzt. Im Bundesdienst wurden diese Ungleichheiten ausgeräumt. Speziell bei der Exekutive sind Gehalt, Aufnahme- und Beförderungskriterien angeglichen und die Bemühungen, den Anteil der Frauen zu erhöhen, sind nach wie vor im Gange.
Die Frauenquote in der Landespolizeidirektion Burgenland unter den Exekutivbeamtinnen und -beamten liegt zwar noch unter zehn Prozent, aber in den letzten Jahren ist eine steigende Tendenz erkennbar. In der Ausbildungsklasse der Sicherheitsakademie für die LPD Burgenland sind 11 der 28 Auszubildenden Frauen.

Artikel Nr: 298331
vom Donnerstag,  08.März 2018,  10:16 Uhr.

Reaktionen bitte an die LPD Burgenland

BM.I – HEUTE


Gewinnen Sie ein Fahrtraining

Einsendeschluss des Gewinnspiels ist der 20. September 2018.

© BMI

Machen Sie mit beim Gewinnspiel und gewinnen Sie mit etwas Glück ein Fahrtraining mit dem Mercedes G-Klasse oder KTM X-Bow am 25. September 2018 am Red Bull Ring. Einsendeschluss ist der 20. September 2018.

VERANSTALTUNGEN


 

INTERNATIONALES & EU


HGS Goldgruber beim Visegrád-Treffen

Generalsekretär Peter Goldgruber nahm am Visegrád-Treffen mit Ungarn, Polen, Slowakei und Tschechien in Budapest teil.

© Innenministerium Ungarn

Der Generalsekretär im Innenministerium, Peter Goldgruber, informierte die Innenminister der Visegrád-Staaten Ungarn, Polen, Slowakei und Tschechien am 26. Juni 2018 in Budapest über die Prioritäten des österreichischen EU-Vorsitzes.