BURGENLAND

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Burgenland

„GEMEINSAM.SICHER mit dem Handel“

Foto

Fachexperte Mag. Herbert Wagner, Oberst Friedrich Tinhof, BA MA, Spartenobfrau KommR Andrea Gottweis, MSc und Spartengeschäftsführer Mag. Thomas Jestl
© LPD Burgenland

Foto


© LPD Burgenland

Immer wieder wird von Trickbetrugsfällen, Ladendiebstählen und Raubüberfällen in Geschäften berichtet. Auch die Angriffe aus der digitalen Welt sind eine Gefahr für den heimischen Handel, deshalb informierte die Wirtschaftskammer Burgenland, Sparte Handel, ihre Mitglieder bei der Informationsveranstaltung „GEMEINSAM.SICHER mit dem Handel“.

Im Jahr 2016 wurde im Burgenland ein leichter Anstieg der Kriminalität verzeichnet. Dieses Plus ist, laut Kriminalitätsstatistik 2016, vor allem auf die Entwicklung in der Cyber-Kriminalität zurückzuführen. Dies nahm die Sparte Handel zum Anlass ihre Mitglieder umfassend zu informieren.

"Es ist wichtig, dass unsere Betriebe die Gefahren der diversen Kriminalitätsdelikte kennen und bestmöglich darauf vorbereitet sind", erklärt Spartenobfrau KommR Andrea Gottweis, MSc, "deshalb haben wir gemeinsam mit der Polizei und einem Sicherheitsunternehmen Präventionsmaßnahmen vorgestellt."

Auf der Agenda standen neben einer Vorstellung der Cyber-Security-Hotline der Wirtschaftskammer Burgenland durch die Spartenobfrau, auch eine Projektvorstellung "GEMEINSAM.SICHER".

"Mit der Initiative GEMEINSAM.SICHER möchten wir die hohe objektive Sicherheit im Burgenland erhalten und das Sicherheitsvertrauen der Burgenländerinnen und Burgenländer stärken. Unter dem Motto ‚Sicherheit geht uns alle etwas an‘ wurde nun mit der Wirtschaftskammer Burgenland eine Sicherheitspartnerschaft initiiert, um die Sicherheit im Handel zu erhöhen", unterstrich Oberst Friedrich Tinhof, BA MA.

Abschließend folgte ein Fachvortrag von Mag. Herbert Wagner zu den Themen "Unternehmenssicherheit" und "IT-Security". Die rund 30 Handelsunternehmen erfuhren dabei Maßnahmen zur Sicherheit ihrer Kunden, ihrer Arbeitnehmer und auch für sich selbst.

Artikel Nr: 291781
vom Mittwoch,  08.November 2017,  10:00 Uhr.

Reaktionen bitte an die LPD Burgenland

BM.I – HEUTE


Stärkung des EU-Außengrenzschutzes

"Um Schengen zu retten, wollen wir engagiert an einem wirksamen EU-Außengrenzschutz und einer krisenfesten EU-Asylpolitik arbeiten", sagte Innenminister Kickl beim EU-Innenministertreffen.

© BKA/Andy Wenzel

Beim informellen Treffen der Innenministerinnen und -minister am 12. Juli 2018 in Innsbruck ging es auch um Maßnahmen gegen Antisemitismus, um den Kampf gegen Schlepperei und um die Stärkung der Polizeikooperation.

VERANSTALTUNGEN


 

INTERNATIONALES & EU


HGS Goldgruber beim Visegrád-Treffen

Generalsekretär Peter Goldgruber nahm am Visegrád-Treffen mit Ungarn, Polen, Slowakei und Tschechien in Budapest teil.

© Innenministerium Ungarn

Der Generalsekretär im Innenministerium, Peter Goldgruber, informierte die Innenminister der Visegrád-Staaten Ungarn, Polen, Slowakei und Tschechien am 26. Juni 2018 in Budapest über die Prioritäten des österreichischen EU-Vorsitzes.