SALZBURG

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Salzburg

Keine Chance den Skidieben

Artikel 'Keine Chance den Skidieben' anzeigen

© LPD/Korber

Rund 4.000 Anzeigen wegen Skidiebstahls werden pro Jahr in Österreich registriert, Tendenz fallend. Im Bundesland Salzburg wurden im Jahr 2016 insgesamt 1121 Skidiebstähle angezeigt. Vor allem Hütten sind ein wahres Eldorado für Skidiebe, weil viele Wintersportler ihre Geräte unbeaufsichtigt abstellen. Die Polizei gibt Tipps wie man seine Wintersportgeräte effektiv schützen kann.

Rauschende Polizeiballnacht

Artikel 'Rauschende Polizeiballnacht' anzeigen

© LPD

Einen wundervollen Abend bei Tanz und Musik erlebten rund 700 Besucher bei der 72. Ausgabe des Salzburger Polizeiballs. Neben ranghohen Vertretern von Militär und anderen Blaulichtorganisationen begrüßte Landespolizeidirektor Franz Ruf am 3. Februar auch Prominenz sowohl aus der heimischen Landespolitik, als auch mit Staatssekretärin Karoline Edtstadler aus der Bundespolitik.

Sicher bauen und wohnen

Artikel 'Sicher bauen und wohnen' anzeigen

© LPD

Zum 40. Mal findet heuer die „Bauen&Wohnen Messe“ statt. Vom 8. bis 11. Februar werden wieder zigtausende Interessierte die Ausstellung im Messezentrum Salzburg besuchen. Die Polizei Salzburg ist wie auch im vergangenen Jahr mit bestens geschulten Präventionsbeamten dabei.

Polizei Salzburg sucht Nachwuchs

Artikel 'Polizei Salzburg sucht Nachwuchs' anzeigen

© BMI

Die Landespolizeidirektion Salzburg beabsichtigt, im Jahr 2018 Frauen und Männer für den Polizeidienst aufzunehmen. Dabei handelt es sich um Ausbildungsplätze für Vertragsbedienstete mit Sondervertrag (exekutivdienstliche Ausbildung). Die Ausbildung dauert zwei Jahre.


neuere Aussendungen

BM.I – HEUTE


"Volksbegehren neu" ab 30. Jänner 2018

© BMI Abdruck honorarfrei

Seit 30. Jänner 2018 ist es erstmals möglich, auf jeder beliebigen Gemeinde in Österreich und über ein Online-Portal registrierte Volksbegehren zu unterstützen.

VERANSTALTUNGEN


 

INTERNATIONALES & EU


Detlef Schröder neuer Exekutivdirektor

Der Vorsitzende Norbert Leitner (li.) überreicht dem neuen Direktor Detlef Schröder den Dienstvertrag.

© CEPOL

Detlef Schröder aus Deutschland übernahm am 15. Februar 2018 in Budapest das Amt des Exekutivdirektors von CEPOL. Er löste den scheidenden Direktor, Prof. Dr. Ferenc Bánfi, ab, der acht Jahre lang die Amtsgeschäfte geführt hat.