VORARLBERG

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Vorarlberg

Auf zum RECRUITINGDAY der Polizei!

Artikel 'Auf zum RECRUITINGDAY der Polizei!' anzeigen

© LPD

Du interessierst dich für den Polizeiberuf?
Alle wichtigen Informationen bekommst du am RECRUITINGDAY der Polizei Vorarlberg!

_________________________________________________________________________________________

07. JÄNNER, 17:00-19:00 Uhr
Landespolizeidirektion Vorarlberg, 6900 Bregenz, Bahnhofstraße 45


__________________________________________________________________________________________

ANMELDUNG: LPD-V-Recruiting@polizei.gv.at

Polizei. Bewirb dich. Jetzt.

Artikel 'Polizei. Bewirb dich. Jetzt.' anzeigen

© LPD

Die Landespolizeidirektion Vorarlberg sucht Verstärkung für ihr Team.

_______________________________________________________________

Bewerbungsfenster JÄNNER & FEBER 2020

________________________________________________________________

Dekretübergabe

Artikel 'Dekretübergabe' anzeigen

© LPD/Robert Novak

Nachdem KontrInsp Hans-Peter SCHWENDINGER im August 2019 zum neuen Leiter der Polizeiinspektion Bezau bestellt wurde, überreichte ihm der Landespolizeidirektor am 10.10.2019 offiziell das Ernennungsdekret.

Selbstverteidigungskurs im November 2019

Artikel 'Selbstverteidigungskurs im November 2019' anzeigen

© LPD/Robert Novak

Die Landespolizeidirektion Vorarlberg und der Polizeisportverein Vorarlberg bieten für November 2019 einen Basis-Selbstverteidigungskurs für Mädchen und Frauen an. Weitere Termine folgen rechtzeitig!


neuere Aussendungen

BM.I – HEUTE


Rechtzeitig Reisepass beantragen

Wer rechtzeitig einen neuen Reisepass beantragt, spart Zeit und Nerven und stellt sicher, dass man den nächsten Urlaub ins Ausland unbeschwert antreten kann.

© BMI/Alexander Tuma

Im Jahr 2020 läuft jeder sechste österreichische Reisepass ab. Wer rechtzeitig einen neuen Reisepass beantragt, spart Zeit und Nerven und stellt sicher, dass man den nächsten Urlaub ins Ausland unbeschwert antreten kann.

VERANSTALTUNGEN


 

INTERNATIONALES & EU


Notfallplan für neue Migrationskrise

Innenminister Wolfgang Peschorn bei der Pressekonferenz im Rahmen "Forum Salzburg"-Konferenz am 6./7

© BMI/Pachauer

Der Innenminister erörterte mit seinen Amtskolleginnen und Amtskollegen des "Forums Salzburg", der Staaten des Westbalkans und aus dem Schengen-Raum bei der Forum-Salzburg Konferenz am 6. und 7. November 2019 im Innenministerium in Wien die zur Bewältigung der Migration entlang der Migrationsrouten erforderlichen Maßnahmen. Weiters stand im Mittelpunkt der Konferenz die Diskussion und Erarbeitung von Vorschlägen für ein zukünftiges gemeinsames europäisches Asyl- und Migrationssystem.