VORARLBERG

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Vorarlberg

Polizei. Bewirb dich. Jetzt!

Foto


© LPD

Die Landespolizeidirektion Vorarlberg sucht Verstärkung für ihr Team.

Bewerbungsmöglichkeit: Noch bis 31. Juli 2020

Gefragt sind Persönlichkeiten mit hohen Werten, die bereit sind, eine verantwortungsvolle Tätigkeit zu übernehmen. Der Polizeiberuf erfordert einen geübten Umgang mit Menschen, Teamfähigkeit und eine Affinität zu rechtlichen Belangen.
________________________________________________________________


Die Landespolizeidirektion Vorarlberg bietet einen abwechslungsreichen, anspruchsvollen und krisensicheren Beruf mit interessanten Karrieremöglichkeiten in unterschiedlichsten Fachbereichen.

________________________________________________________________


Nach Abschluss der zweijährigen, bezahlten Grundausbildung im Bildungszentrum der Sicherheitsexekutive in Feldkirch-Gisingen werden die Polizisten auf den Polizeiinspektionen in ganz Vorarlberg eingesetzt. Dort ist kein Tag wie der andere, was Flexibilität erfordert und den Beruf spannend macht.

________________________________________________________________


Die Aufgaben sind vielseitig – schließlich geht es um Sicherheit rund um die Uhr!

______________________________________________________________


Du hast Interesse? Informiere dich jetzt auf polizeikarriere.at!
Du hast darüberhinaus noch Fragen? Schicke uns eine E-Mail an: LPD-V-PA@polizei.gv.at

Informationen zur Bewerbung, zum Polizeiberuf selbst, sowie zu Förderungen und Beihilfen findest du hier:

Artikel Nr: 314333
vom Mittwoch,  24.Juni 2020,  14:00 Uhr.

Reaktionen bitte an die LPD Vorarlberg

BM.I – HEUTE


OGM-Studie zu häuslicher Gewalt

OGM-Chef Wolfgang Bachmayer, Innenminister Karl Nehammer und Frauenministerin Susanne Raab.

© BMI/Jürgen Makowecz

Innenminister Karl Nehammer, Frauenministerin Susanne Raab und der Leiter des Markt- und Meinungsforschungsinstituts OGM ("Österreichische Gesellschaft für Marketing"), Wolfgang Bachmayer, präsentierten am 21. September 2020 im Innenministerium eine Studie zu häuslicher Gewalt während des Corona-Lockdowns. Für Innenminister Nehammer ist ein "jeder Fall einer zu viel".

VERANSTALTUNGEN


 

INTERNATIONALES & EU


Einigung bei Ministerkonferenz

Einigung bei Ministerkonferenz: Plattform für Kampf gegen illegale Migration beschlossen

© BMI/Makowecz

Am 23. Juli 2020, dem zweiten Tag der Ministerkonferenz zur Bekämpfung illegaler Migration an den östlichen Mittelmeerrouten, wurde eine Plattform für den Kampf gegen illegale Migration mit Standort in Wien beschlossen, um Aktivitäten in den Bereichen Grenzschutz, Rückführungen, Schleppereibekämpfung und Asylverfahren zu koordinieren.