VORARLBERG

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Vorarlberg

Polizei. Bewirb dich. Jetzt.

Foto


© LPD

Die Landespolizeidirektion Vorarlberg sucht Verstärkung für ihr Team.

_______________________________________________________________

Bewerbungsfenster JÄNNER & FEBER 2020

________________________________________________________________

Gefragt sind Persönlichkeiten mit hohen Werten, die bereit sind, eine verantwortungsvolle Tätigkeit zu übernehmen. Der Polizeiberuf erfordert einen geübten Umgang mit Menschen, Teamfähigkeit und eine Affinität zu rechtlichen Belangen.


________________________________________________________________


Die Landespolizeidirektion Vorarlberg bietet einen abwechslungsreichen, anspruchsvollen und krisensicheren Beruf mit interessanten Karrieremöglichkeiten in unterschiedlichsten Fachbereichen.


________________________________________________________________


Nach Abschluss der zweijährigen, bezahlten Grundausbildung im Bildungszentrum der Sicherheitsexekutive in Feldkirch-Gisingen werden die Polizisten auf den Polizeiinspektionen in ganz Vorarlberg eingesetzt. Dort ist kein Tag wie der andere, was Flexibilität erfordert und den Beruf spannend macht.


________________________________________________________________


Die Aufgaben sind vielseitig – schließlich geht es um Sicherheit rund um die Uhr!


________________________________________________________________


Du hast Interesse? Informiere dich jetzt auf polizeikarriere.at!
Bewerbungsfenster: JÄNNER & FEBER 2020


________________________________________________________________

Informationen zur Bewerbung, zum Polizeiberuf selbst, sowie zu Förderungen und Beihilfen findest du hier:

Artikel Nr: 314333
vom Freitag,  15.November 2019,  14:00 Uhr.

Reaktionen bitte an die LPD Vorarlberg

BM.I – HEUTE


BBU-Geschäftsführung bestellt

Innenminister Wolfgang Peschorn unterzeichnete am 5. Dezember 2019 den Notariatsakt zur Errichtung der BBU.

© BMI/Gerd Pachauer

Innenminister Wolfgang Peschorn hat am 6. Dezember 2019 nach einer öffentlichen Interessentensuche Andreas Achrainer zum interimistischen Geschäftsführer der "Bundesagentur für Betreuungs- und Unterstützungsleistungen" (BBU) bestellt. Die Funktion ist mit maximal 24 Monaten zeitlich beschränkt.

VERANSTALTUNGEN


 

INTERNATIONALES & EU


Notfallplan für neue Migrationskrise

Innenminister Wolfgang Peschorn bei der Pressekonferenz im Rahmen "Forum Salzburg"-Konferenz am 6./7

© BMI/Pachauer

Der Innenminister erörterte mit seinen Amtskolleginnen und Amtskollegen des "Forums Salzburg", der Staaten des Westbalkans und aus dem Schengen-Raum bei der Forum-Salzburg Konferenz am 6. und 7. November 2019 im Innenministerium in Wien die zur Bewältigung der Migration entlang der Migrationsrouten erforderlichen Maßnahmen. Weiters stand im Mittelpunkt der Konferenz die Diskussion und Erarbeitung von Vorschlägen für ein zukünftiges gemeinsames europäisches Asyl- und Migrationssystem.