VORARLBERG

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Vorarlberg

PI Götzis unter neuer Leitung

Foto


© LPD/Robert Novak

Mit 01.10.2020 wird Kontrollinspektor Bernd FEURSTEIN zum neuen Leiter der Polizeiinspektion Götzis bestellt. Er folgt dem bisherigen Kommandanten Kontrollinspektor Peter MOOSBRUGGER, der in den Ruhestand wechselte, nach.

Kontrollinspektor Bernd FEURSTEIN trat am 01.09.1999 in die österreichische Bundespolizei ein und sammelte seine ersten dienstlichen Erfahrungen als eingeteilter Beamter auf der Polizeiinspektion Lustenau. Im Jahr 2009 absolvierte er den Grundausbildungslehrgang für dienstführende Wachebeamte und versah danach wieder, nunmehr als dienstführender Beamter auf der Polizeiinspektion Lustenau seinen Dienst. In den darauffolgenden Jahren wurde er zum 3. Stellvertreter und in weiterer Folge zum 2. Stellvertreter des Kommandanten befördert. 2017 wurde KontrInsp FEURSTEIN zum 1. Stellvertreter des Kommandanten ernannt. Diese Funktion übte er bis zu seiner Bestellung als Leiter der Polizeiinspektion Götzis aus. Seine besonderen Fähigkeiten stellte KontrInsp Bernd FEURSTEIN in verschiedenen Sonderverwendungen unter Beweis – so zum Beispiel als Bezirksspurensicherer, als Vortragender bei Aus- und Fortbildungsveranstaltungen, als leitender Glücksspielermittler in Lustenau sowie als polizeilicher Einsatzleiter in schwierigen Situationen.

Artikel Nr: 349961
vom Donnerstag,  31.Dezember 2020,  10:46 Uhr.

Reaktionen bitte an die LPD Vorarlberg

BM.I – HEUTE


WeRun4You: Zusammenhalt bei Neujahrslauf

Minister Nehammer mit den Beachvolleyball-Athleten Alexander Horst (li.) und Clemens Doppler.

© BMI / Makowecz

Am Neujahrslauf nahmen BMI-Spitzensportlerinnen und -sportler sowie BMI-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter aus allen Bundesländern von 1. bis 10. Jänner 2021 teil. Das Startgeld kam einem karitativen Zweck zugute.

VERANSTALTUNGEN


 

INTERNATIONALES & EU


Einigung bei Ministerkonferenz

Einigung bei Ministerkonferenz: Plattform für Kampf gegen illegale Migration beschlossen

© BMI/Makowecz

Am 23. Juli 2020, dem zweiten Tag der Ministerkonferenz zur Bekämpfung illegaler Migration an den östlichen Mittelmeerrouten, wurde eine Plattform für den Kampf gegen illegale Migration mit Standort in Wien beschlossen, um Aktivitäten in den Bereichen Grenzschutz, Rückführungen, Schleppereibekämpfung und Asylverfahren zu koordinieren.


Logo Facebook  Logo Instagram  Logo Twitter  Logo YouTube

Grafik PolizeiApp