BURGENLAND

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Burgenland

Polizei. Mehr als ein Beruf.

Artikel 'Polizei. Mehr als ein Beruf.' anzeigen

© LPD B

Neues Auswahlverfahren für die Aufnahme in den Polizeidienst.
Bewirb Dich jetzt!

Tagung zum „Schutz kritischer Infrastruk

Artikel 'Tagung zum „Schutz kritischer Infrastruk' anzeigen

© LPD Burgenland

Bereits zum zweiten Mal fand am heutigen Tag eine Fachtagung der Landespolizei-direktion Burgenland zum Thema „Schutz kritischer Infrastruktur“ im Kulturzentrum in Eisenstadt statt.

Schulung der Waffenreferenten

Artikel 'Schulung der Waffenreferenten' anzeigen

© LPD

In der Landespolizeidirektion Burgenland wurde ein Waffenrechtsschulung abgehalten.

Cyber Crime - Gefahr im Internet

Artikel 'Cyber Crime - Gefahr im Internet' anzeigen

© LPD Burgenland

In den letzten Wochen haben sich im Burgenland wieder Vorfälle ereignet, bei denen Bürger*innen über das Internet auf Betrügereien hereingefallen sind. Dies wollen wir zum Anlass nehmen, auf die Wichtigkeit von Bewusstseinsbildung für Sicherheit im Internet hinzuweisen.
Wenn man dahinter kommt, dass man einem Betrug aufgesessen ist, ist es meist schon zu spät.


neuere Aussendungen

BM.I – HEUTE


Rechtzeitig Reisepass beantragen

Wer rechtzeitig einen neuen Reisepass beantragt, spart Zeit und Nerven und stellt sicher, dass man den nächsten Urlaub ins Ausland unbeschwert antreten kann.

© BMI/Alexander Tuma

Im Jahr 2020 läuft jeder sechste österreichische Reisepass ab. Wer rechtzeitig einen neuen Reisepass beantragt, spart Zeit und Nerven und stellt sicher, dass man den nächsten Urlaub ins Ausland unbeschwert antreten kann.

VERANSTALTUNGEN


 

INTERNATIONALES & EU


Notfallplan für neue Migrationskrise

Innenminister Wolfgang Peschorn bei der Pressekonferenz im Rahmen "Forum Salzburg"-Konferenz am 6./7

© BMI/Pachauer

Der Innenminister erörterte mit seinen Amtskolleginnen und Amtskollegen des "Forums Salzburg", der Staaten des Westbalkans und aus dem Schengen-Raum bei der Forum-Salzburg Konferenz am 6. und 7. November 2019 im Innenministerium in Wien die zur Bewältigung der Migration entlang der Migrationsrouten erforderlichen Maßnahmen. Weiters stand im Mittelpunkt der Konferenz die Diskussion und Erarbeitung von Vorschlägen für ein zukünftiges gemeinsames europäisches Asyl- und Migrationssystem.