BURGENLAND

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Burgenland

Neue Polizist*innen für das Burgenland

Foto


© LPD B

Im Herbst 2020 startet ein neuer Grundausbildungslehrgang im Burgenland

Mit 1. September 2020 wird die Landespolizeidirektion Burgenland 28 neue Polizistinnen und Polizisten als Vertragsbedienstete mit Sondervertrag im fremden- und grenzpolizeilichen Bereich aufnehmen.
Die Ausbildung dauert sechs Monate und erfolgt im Bildungszentrum Eisenstadt.

Die Bewerbungen können ab sofort bis zum 31. Mai 2020 abgegeben werden, und zwar online über die Homepage www.polizeikarriere.gv.at. Dort findet man auch nähere Informationen zu den Voraussetzungen und zum Aufnahmeverfahren.

Artikel Nr: 342205
vom Mittwoch,  06.Mai 2020,  14:45 Uhr.

Reaktionen bitte an die LPD Burgenland

BM.I – HEUTE


Ab 1.4. tragen Polizisten Schutzmasken

Mit dem Tragen der Schutzmasken gehen Polizistinnen und Polizisten mit gutem Beispiel voran und sie schützen damit sich selbst und auch andere", sagt Innenminister Karl Nehammer.

© BMI/Karl Schober

Ab 1. April 2020 werden Polizistinnen und Polizisten in Österreich Amtshandlungen nur mehr mit Schutzmasken durchführen. Das gilt für die Verrichtung des Fußstreifendienstes, und auch der Parteienverkehr in den Polizeiinspektionen wird nur mehr mit Schutzmasken abgewickelt.

VERANSTALTUNGEN


 

INTERNATIONALES & EU


Schutz der Außengrenzen

Der Vizepräsident der Europäischen Kommission, Margaritis Schinas, Innenminister Karl Nehammer, und die EU-Kommissarin für Inneres, Ylva Johansson.

© BMI/Gerd Pachauer

Innenminister Karl Nehammer, der Vizepräsident der Europäischen Kommission, Margaritis Schinas, und die EU-Kommissarin für Inneres, Ylva Johansson, trafen einander am 12. Feber 2020 zu einem Arbeitsgespräch im Innenministerium. Dabei standen die flexible Solidarität, der Schutz der Außengrenzen und die Stärkung von Frontex am Programm.