OBERÖSTERREICH

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Oberösterreich

Eingeschränkter Parteienverkehr

Aufgrund der aktuellen Corona-Lage in Oberösterreich bittet die Landespolizeidirektion um Terminvereinbarung bei Verwaltungsangelegenheiten.

Wegen der steigenden Anzahl von mit Covid-19 infizierten Personen in Oberösterreich bittet die Landespolizeidirektion um Terminvereinbarung bei Behördenwegen in Linz, Wels und Steyr. Dies betrifft die Sicherheits- und Verwaltungspolizeiliche Abteilung in Linz und die Polizeikommissariate in den beiden Statutarstädten. Ungeachtet der Situation läuft die Bearbeitung verwaltungspolizeilicher Akte weiter, bei Anträgen und sonstigen Behördengängen wird um vorherige Terminvereinbarung ersucht. Die gängigen Schutzmaßnahmen, wie die Tragepflicht einer Mund-Nasen-Schutz Maske und die Einhaltung des Sicherheitsabstandes, sind zu beachten und gelten natürlich in allen Amtsgebäuden. Nähere Informationen können den Aushängen vor Ort entnommen werden.

Terminvereinbarungen bitte unter:

Linz: 059 133 40 0
Wels: 059 133 47 5555
Steyr: 059 133 46 5555

Strafregisterbescheinigungen können auch Online beantragt werden:
Handy-App: Digitales Amt mit Handysignatur
bzw. auf: https://www.oesterreich.gv.at/themen/dokumente_und_recht/strafregister/Seite.300020.html
- Zum Formular
- Strafregisterbescheinigung-Antrag auf Ausstellung
- Online (mit E-Signatur)

Artikel Nr: 350797
vom Samstag,  17.Oktober 2020,  09:25 Uhr.

Reaktionen bitte an die LPD Oberösterreich

BM.I – HEUTE


Grenzkontrollen bis Mai 2021 verlängern

Die Binnengrenzkontrollen an den österreichischen Landesgrenzen zu Slowenien und Ungarn werden bis 11. Mai 2021 durchgeführt.

© BMI/Gerd Pachauer

Innenminister Karl Nehammer informierte die Europäische Kommission und die Mitgliedstaaten, dass die seit September 2015 durchgeführten Grenzkontrollen zu Slowenien und Ungarn um weitere sechs Monate verlängert werden.

VERANSTALTUNGEN


 

INTERNATIONALES & EU


Einigung bei Ministerkonferenz

Einigung bei Ministerkonferenz: Plattform für Kampf gegen illegale Migration beschlossen

© BMI/Makowecz

Am 23. Juli 2020, dem zweiten Tag der Ministerkonferenz zur Bekämpfung illegaler Migration an den östlichen Mittelmeerrouten, wurde eine Plattform für den Kampf gegen illegale Migration mit Standort in Wien beschlossen, um Aktivitäten in den Bereichen Grenzschutz, Rückführungen, Schleppereibekämpfung und Asylverfahren zu koordinieren.


Logo Facebook  Logo Instagram  Logo Snapchat  Logo Twitter  Logo YouTube

Grafik PolizeiApp