TIROL

Verordnungen

Erlassung der Schutzzone „Mentlgasse u.a 

Die Landespolizeidirektion Tirol gibt bekannt, dass in Innsbruck im Bereich der Mentlgasse und Umgebung eine Schutzzone neu verordnet wurde. Die Schutzzone tritt mit 01.07.2020 in Kraft und gilt täglich von 10.00 Uhr bis 22.00 Uhr bis zum Ablauf des 31.12.2020. Allfällige Verlängerungen werden geprüft. 

Verordnung Mentlgasse (458 kB) )

Plan Mentlgasse (355 kB) )

Veröffentlicht im Internet am  29.06.2020 ,13:08 Uhr


Neuerlassung Schutzzonen in Innsbruck 

Die Landespolizeidirektion Tirol gibt bekannt, dass zwei Schutzzonen in Innsbruck für die Bereiche "Haltestelle Sillpark/König-Laurin-Straße" und "Spielplatz Rapoldipark" wiederholt neu verordnet wurden.
Die zwei Schutzzonen treten mit 26.03.2020 in Kraft und gelten mit den in der Verordnung angeführten jeweiligen Tageszeiten bis zum Ablauf des 25.09.2020. Eine Neuerlassung der Schutzzonen war zum Schutz von Kindern und Jugendlichen im Schutzzonenbereich notwendig. 

Veröffentlicht im Internet am  25.09.2019 ,09:04 Uhr


Waffenverbotszonen Innsbruck 

Die LPD Tirol als Sicherheitsbehörde hat mit 01.06.2020 die Waffenverbotszone im Bereich der sogenannten "Bogenmeile" und des Hauptbahnhofes verlängert. 

Veröffentlicht im Internet am  31.08.2019 ,23:59 Uhr


ältere Aussendungen

neuere Aussendungen

BM.I – HEUTE


Nehammer: BVT-Reform zügig umsetzen

"Gewalt ist weder im privaten Lebensbereich noch in der Öffentlichkeit tolerierbar", sagte Innenminister Karl Nehammer.

© BMI/Gerd Pachauer

Innenminister Karl Nehammer nahm am 6. Juli an der Sitzung des Ausschusses für innere Angelegenheiten im Parlament teil. Themen waren u.a. die Änderung des Polizeilichen Staatsschutzgesetzes sowie Datenerhebung und Forschung im Bereich häusliche Gewalt und Gewalt gegen Frauen.

Internationales & EU


Österreich unterstützt an EU-Außengrenze

Rapid Border Intervention: Österreich unterstützt an der EU-Außengrenze.

© Frontex

Österreich entsendete im März 2020 sowie im Mai 2020 Einsatzbeamte mit GSOD-Ausrüstung und geländegängigen Fahrzeugen in den Einsatzraum im Zuständigkeitsbereich der Grenzpolizeidirektion Orestiada.