WIEN

Einbruch in Lebensmittelgeschäft

Foto

Geschäftseinbruch (Brigittenau)
© LPD Wien

Foto

Geschäftseinbruch (Brigittenau)
© LPD Wien

Am 8. Februar 2020 brach um 03:25 Uhr ein bislang unbekannter Täter in ein Lebensmittelgeschäft in Wien – Brigittenau ein. Als Beute nahm er diverse Waren und den Inhalt einer Spendenbox mit.

Die Wiener Polizei ersucht um sachdienliche Hinweise (auch anonym) zur Person des Verdächtigen und/oder seines Aufenthaltsorts an das Landeskriminalamt Wien, Telefonnummer 01 / 31310 Durchwahl 62800.

Personsbeschreibung:
• 25 – 35 Jahre alt
• schlanke sportliche Statur
• dunkles kurzes Haar
• Drei-Tagesbart
und trug zum Tatzeitpunkt Sportschuhe und einen hellen Rucksack der Marke FILA

Artikel Nr: 340208
vom Donnerstag,  12.März 2020,  09:55 Uhr.

BM.I – HEUTE


Ab 1.4. tragen Polizisten Schutzmasken

Mit dem Tragen der Schutzmasken gehen Polizistinnen und Polizisten mit gutem Beispiel voran und sie schützen damit sich selbst und auch andere", sagt Innenminister Karl Nehammer.

© BMI/Karl Schober

Ab 1. April 2020 werden Polizistinnen und Polizisten in Österreich Amtshandlungen nur mehr mit Schutzmasken durchführen. Das gilt für die Verrichtung des Fußstreifendienstes, und auch der Parteienverkehr in den Polizeiinspektionen wird nur mehr mit Schutzmasken abgewickelt.

VERANSTALTUNGEN


 

INTERNATIONALES & EU


Schutz der Außengrenzen

Der Vizepräsident der Europäischen Kommission, Margaritis Schinas, Innenminister Karl Nehammer, und die EU-Kommissarin für Inneres, Ylva Johansson.

© BMI/Gerd Pachauer

Innenminister Karl Nehammer, der Vizepräsident der Europäischen Kommission, Margaritis Schinas, und die EU-Kommissarin für Inneres, Ylva Johansson, trafen einander am 12. Feber 2020 zu einem Arbeitsgespräch im Innenministerium. Dabei standen die flexible Solidarität, der Schutz der Außengrenzen und die Stärkung von Frontex am Programm.