WIEN

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Wien

POLIZEIKALENDERPRÄSENTATION 2020

Foto


© Dietmar Gerhartl-Sinzinger

Foto


© Dietmar Gerhartl-Sinzinger

Foto


© Dietmar Gerhartl-Sinzinger

Foto


© Dietmar Gerhartl-Sinzinger

Foto


© Dietmar Gerhartl-Sinzinger

Foto


© Dietmar Gerhartl-Sinzinger

Foto


© Dietmar Gerhartl-Sinzinger

Foto


© Dietmar Gerhartl-Sinzinger

Foto


© Dietmar Gerhartl-Sinzinger

Foto


© Dietmar Gerhartl-Sinzinger

Foto


© Dietmar Gerhartl-Sinzinger

Foto


© Dietmar Gerhartl-Sinzinger

Foto


© Bernhard ELBE

Foto


© Bernhard ELBE

Foto


© Bernhard ELBE

Foto


© Bernhard ELBE

Am 8. Oktober 2019 um 18.00 Uhr war es wieder soweit. In den Sofiensälen in Wien Landstraße wurde der Polizeikalender 2020 unter dem Motto „Mein Wien – Mein Grätzl“ vor 350 Fest- und Ehrengästen präsentiert.

Durch das Programm führte Hofrat Mag. Manfred Reinthaler MA. Das Streichorchester der Polizeimusik Wien begleitete die Präsentation mit klassischen Klängen und Kammerschauspieler Martin Zauner präsentierte humorvoll die einzelnen Kalenderbilder mit Kurzgeschichten zu den jeweiligen Bezirken. Nach dem offiziellen Teil spielte die Band Austrotop Austropop und sorgte für eine ausgezeichnete Stimmung.

Der Polizeikalender 2020 der Wiener Polizei ist bei der Polizeimusik Wien am Schlickplatz 6, 1090 Wien um 15 Euro erhältlich.

Artikel Nr: 332037
vom Mittwoch,  09.Oktober 2019,  14:10 Uhr.

Reaktionen bitte an die LPD Wien

BM.I – HEUTE


Rechtzeitig Reisepass beantragen

Wer rechtzeitig einen neuen Reisepass beantragt, spart Zeit und Nerven und stellt sicher, dass man den nächsten Urlaub ins Ausland unbeschwert antreten kann.

© BMI/Alexander Tuma

Im Jahr 2020 läuft jeder sechste österreichische Reisepass ab. Wer rechtzeitig einen neuen Reisepass beantragt, spart Zeit und Nerven und stellt sicher, dass man den nächsten Urlaub ins Ausland unbeschwert antreten kann.

INTERNATIONALES & EU


Notfallplan für neue Migrationskrise

Innenminister Wolfgang Peschorn bei der Pressekonferenz im Rahmen "Forum Salzburg"-Konferenz am 6./7

© BMI/Pachauer

Der Innenminister erörterte mit seinen Amtskolleginnen und Amtskollegen des "Forums Salzburg", der Staaten des Westbalkans und aus dem Schengen-Raum bei der Forum-Salzburg Konferenz am 6. und 7. November 2019 im Innenministerium in Wien die zur Bewältigung der Migration entlang der Migrationsrouten erforderlichen Maßnahmen. Weiters stand im Mittelpunkt der Konferenz die Diskussion und Erarbeitung von Vorschlägen für ein zukünftiges gemeinsames europäisches Asyl- und Migrationssystem.