WIEN

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Wien

Polizei pilgert nach Mariazell

Foto

Polizeiwallfahrt 2021 in Mariazell
© LPD Burgenland

Foto


© LPD Burgenland

Foto


© LPD Burgenland

Polizistinnen und Polizisten aus Niederösterreich, Steiermark, Kärnten, Salzburg und Wien pilgerten am 10. September 2021 nach Mariazell, um bei der traditionellen Sternwallfahrt teilzunehmen. Die diesjährige Wallfahrt organisierte die Landespolizeidirektion Burgenland, die unter dem Motto „100 Jahre Burgenland, 60 Jahre Diözese Eisenstadt und 25 Jahre Polizeiseelsorge“ stand.

32 Fußwallfahrerinnen und Fußwallfahrer der Landespolizeidirektion Wien legten die 16 Kilometer lange Strecke vom Joachimsberg über Mitterbach nach Mariazell zurück. Dabei führte ChefInsp Wolfgang Trsek die Wiener Abordnung als Fahnenträger an.

Die Wallfahrtsgruppe aus Bus- und Fußwallfahrt aller Bundesländer und die Ehrengäste Bundesminister Karl Nehammer, die burgenländische Landtagspräsidentin Verena Dunst und unter anderem der Wiener Landespolizeipräsident Dr. Gerhard Pürstl zogen unter den Klängen der Polizeimusik Burgenland in die Basilika ein.

Bischof Ägidius Johann Zsifkovics aus Eisenstadt und der Superior von Mariazell Dr. Michael Staberl zelebrierten gemeinsam mit den Exekutivseelsorgern die Heilige Messe.

Das berühmte Marienheiligtum zieht seit Jahren Besucherinnen und Besucher nach Mariazell. Die Wallfahrt ist ein Fest der Gemeinschaft und Freundschaft, die weit über die Grenzen und Generationen hinweggeht.

Artikel Nr: 366286
vom Montag,  13.September 2021,  11:09 Uhr.

Reaktionen bitte an die LPD Wien

BM.I – HEUTE


Start für vier Volksbegehren

Vier Volksbegehren können online sowie in jeder beliebigen Gemeinde vom 20. bis 27. September 2021 unterschrieben werden.

© BMI/Gerd Pachauer

Vier Volksbegehren können online sowie in jeder beliebigen Gemeinde vom 20. bis 27. September 2021 unterschrieben werden. Das Innenministerium richtet dafür ein Call Center unter der gebührenfreien Telefonnummer 0800 20 22 20 ein. Informationen zur Nutzung der Handy-Signatur unter www.handy-signatur.at.

VERANSTALTUNGEN


 

INTERNATIONALES & EU


Grenzeinsatz: Polizei in Nordmazedonien

"Sie zeigen damit Solidarität und werden einen wichtigen Beitrag zum Schutz vor illegaler Migration entlang der Grenze zu Griechenland leisten", sagte Generaldirektor Ruf.

© BMI/Pachauer

Franz Ruf, Generaldirektor für die öffentliche Sicherheit im Innenministerium, verabschiedete am 30. Juni 2021 Polizistinnen und Polizisten, die in Kürze bei der Grenzsicherung in Nordmazedonien unterstützen sollen.


Logo Facebook  Logo Instagram  Logo Twitter  Logo YouTube

Grafik PolizeiApp