KÄRNTEN

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Kärnten

Arbeitsgespräch mit BK-Direktor Holzer

Foto

Mag. Dr. Michaela Kohlweiß und General Mag. Andreas Holzer, MA
© LPD Kärnten

Foto

Generalmajor Wolfgang Rauchegger, BA, Mag. Dr. Michaela Kohlweiß, General Mag. Andreas Holzer, MA und Hofrat Mag. Markus Plazer
© LPD Kärnten

Foto


© LPD Kärnten

Seit Mitte Februar leitet General Mag. Andreas Holzer, MA das Bundeskriminalamt. Am 7. Juli 2021 besuchte er die Landespolizeidirektion Kärnten, um mit verschiedenen Führungskräften, allen voran Landespolizeidirektorin Mag. Dr. Michaela Kohlweiß und ihre beiden Stellvertreter, Generalmajor Wolfgang Rauchegger, BA und Hofrat Mag. Markus Plazer, ein Arbeitsgespräch zu führen.

General Holzer traf zudem auf Vertreter des Landeskriminalamtes, der Einsatzabteilung, der Fremden- und Grenzpolizeilichen Abteilung, des Landesamtes für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung sowie des Büros Organisation, Strategie und Dienstvollzug. Dementsprechend breit gefächert waren die Gesprächsinhalte, welche sich von der Kriminaldienstreform bis hin zur Neuausrichtung der Initiative GEMEINSAM.SICHER spannten. Dieser kommt gerade jetzt, auf dem Weg zurück aus der CoVid19-Krise eine besondere Bedeutung zu.

General Mag. Holzer zeigte sich erfreut, dass er an diesem Tag erstmals in seiner Eigenschaft als Direktor des Bundeskriminalamtes in Kärnten zu Gast war, um so wichtige Themen, Herausforderungen und Bedürfnisse persönlich besprechen zu können.

Artikel Nr: 362514
vom Mittwoch,  07.Juli 2021,  16:47 Uhr.

Reaktionen bitte an die LPD Kärnten

BM.I – HEUTE


Schnelle Reaktionskräfte Oberösterreich

Innenminister Nehammer, Landeshauptmann Stelzer und Landespolizeidirektor Pilsl stellten am 12. Juli 2021 die "Schnellen Reaktionskräfte" (SRK) für Oberösterreich vor.

© BMI/Makowecz

Bei einem Pressegespräch am 12. Juli 2021 in Linz stellten Innenminister Nehammer, Landeshauptmann Stelzer und Landespolizeidirektor Pilsl die "Schnellen Reaktionskräfte" (SRK) für Oberösterreich vor.

VERANSTALTUNGEN


 

INTERNATIONALES & EU


Grenzeinsatz: Polizei in Nordmazedonien

"Sie zeigen damit Solidarität und werden einen wichtigen Beitrag zum Schutz vor illegaler Migration entlang der Grenze zu Griechenland leisten", sagte Generaldirektor Ruf.

© BMI/Pachauer

Franz Ruf, Generaldirektor für die öffentliche Sicherheit im Innenministerium, verabschiedete am 30. Juni 2021 Polizistinnen und Polizisten, die in Kürze bei der Grenzsicherung in Nordmazedonien unterstützen sollen.


Logo Facebook  Logo Instagram  Logo Twitter  Logo YouTube

Grafik PolizeiApp