KÄRNTEN

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Kärnten

Polizisten retteten Frau das Leben

Artikel 'Polizisten retteten Frau das Leben' anzeigen

© LPD Kärnten

Zu Lebensrettern wurden die Polizisten Daniel Goi und Walter Tillian der Autobahnpolizeiinspektion Villach. Eine Frau versuchte sich von einer hohen Brücke zu stürzen. Den beiden Beamten gelang es mit viel Fingerspitzengefühl und einem beherzten Zugriff, die Frau vor dem sicheren Tod zu bewahren.

Neuer Reisepass fällig? Jetzt beantragen

Artikel 'Neuer Reisepass fällig? Jetzt beantragen' anzeigen

© LPD Kärnten

Im Jahr 2020 läuft jeder sechste österreichische Reisepass ab. Damit ist in den heimischen Passämtern mit einem erhöhten Andrang zu rechnen. Wer rechtzeitig einen neuen Reisepass beantragt, spart Zeit und Nerven und stellt sicher, dass man den nächsten Urlaub ins Ausland unbeschwert antreten kann.

Benefizkonzert der LPD Kärnten

Artikel 'Benefizkonzert der LPD Kärnten' anzeigen

© LPD Kärnten

Am Freitag den 22. November 2019 lud die Landespolizeidirektion Kärnten ins Kulturhaus der Gemeinde Frauenstein in Kraig zu einem Benefizkonzert. Der Spendenerlös des Abends kommt einem schwer erkrankten Polizisten im Bezirk St. Veit an der Glan zu Gute.

BM.I – HEUTE


BBU-Geschäftsführung bestellt

Innenminister Wolfgang Peschorn unterzeichnete am 5. Dezember 2019 den Notariatsakt zur Errichtung der BBU.

© BMI/Gerd Pachauer

Innenminister Wolfgang Peschorn hat am 6. Dezember 2019 nach einer öffentlichen Interessentensuche Andreas Achrainer zum interimistischen Geschäftsführer der "Bundesagentur für Betreuungs- und Unterstützungsleistungen" (BBU) bestellt. Die Funktion ist mit maximal 24 Monaten zeitlich beschränkt.

VERANSTALTUNGEN


 

INTERNATIONALES & EU


Notfallplan für neue Migrationskrise

Innenminister Wolfgang Peschorn bei der Pressekonferenz im Rahmen "Forum Salzburg"-Konferenz am 6./7

© BMI/Pachauer

Der Innenminister erörterte mit seinen Amtskolleginnen und Amtskollegen des "Forums Salzburg", der Staaten des Westbalkans und aus dem Schengen-Raum bei der Forum-Salzburg Konferenz am 6. und 7. November 2019 im Innenministerium in Wien die zur Bewältigung der Migration entlang der Migrationsrouten erforderlichen Maßnahmen. Weiters stand im Mittelpunkt der Konferenz die Diskussion und Erarbeitung von Vorschlägen für ein zukünftiges gemeinsames europäisches Asyl- und Migrationssystem.