NIEDERÖSTERREICH

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Niederösterreich

Feierliche Ausmusterung und Angelobung

Foto

6 Grundausbildungslehrgänge sind zum Festakt angetreten
© BMI/Schober

Foto

Die Angelobungsformel wird gesprochen
© LPD NÖ/Knabb

Foto

Nehammer überreicht die Dekrete
© LPD NÖ/Knabb

Foto

Segnung durch die Hohe Geistlichkeit
© LPD NÖ/Knabb

Foto

Interview mit Hutter und Popp
© LPD NÖ/Knabb

Foto

Interview mit Nehammer und Mikl-Leitner
© LPD NÖ/Knabb

Foto

Gruppenbild Kurs Y-PGA31-21-E-N
© LPD NÖ/Knabb

Foto

Gruppenbild Kurs Tr-PGA41-21-D-N
© LPD NÖ/Knabb

Foto

Gruppenbild Kurs Y-PGA47-19-A-N
© LPD NÖ/Knabb

Foto

Gruppenbild Kurs Y-PGA48-19-F-N
© LPD NÖ/Knabb

Foto

Gruppenbild Kurs Tr-PGA 65-19-B-N
© LPD NÖ/Knabb

Foto

Gruppenbild Kurs Tr-PGA 66-19-C-N
© LPD NÖ/Knabb

21 Frauen und 37 Männer wurden am 7. Oktober 2021 bei einem Festakt im Sport.Zentrum.Niederösterreich in St. Pölten angelobt. Gleichzeitig wurden 107 Polizistinnen und Polizisten, 35 Frauen und 72 Männer, aus den Bildungszentren der Sicherheitsakademie in Traiskirchen und Ybbs an der Donau ausgemustert. Sie verstärken bereits die niederösterreichischen Polizeidienststellen.

Die Polizeimusik Niederösterreich, unter der Leitung von Kapellmeister Franz Herzog, eröffnete und begleitete die Feierlichkeit musikalisch. HRin Mag.a Sonja Stamminger, BA begrüßte unter den zahlreichen Ehren- und Festgästen Innenminister Karl Nehammer, MSc und Landeshauptfrau Mag.a Johanna Mikl-Leitner.
Der Landespolizeidirektor Franz Popp führte aus, dass die begonnene Personaloffensive einen derzeitigen Höchststand von etwa 5.600 Polizeibediensteten in Niederösterreich bedeutet. "Da in den kommenden Jahren ein großer Personalwechsel zu verzeichnen ist, ist es die Herausforderung, die Erfahrung und das Wissen der Bediensteten an die jungen Kolleginnen und Kollegen weiterzugeben. Ich bin überzeugt, dass das gut funktionieren wird", so Popp.
Sektionschef Mag. Karl Hutter, MBA bestätigte, dass unter den anwesenden Aspirantinnen und Aspiranten nur die Besten der Besten zu finden sind. "Damit die Polizei die kommenden Herausforderungen bewältigen kann, werden nicht nur die nötigen rechtlichen Instrumente benötigt, sondern auch gut ausgebildetes Personal und nicht zuletzt ausreichend zur Verfügung gestelltes Budget.", sagte Hutter. Anschließend ermutigte der Sektionschef die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die vorhandenen Bildungsangebote des Bundesministeriums für Inneres zu nutzen, um eine Führungs- und künftig auch eine Fachkarriere anzustreben.
"Sicherheit ist ein Grundbedürfnis aller Menschen und steht somit an oberster Stelle der politischen Agenda. Ich freue mich, dass hier so viele junge motivierte Menschen stehen, die diesen Dienst antreten und in die Sicherheitsfamilie aufgenommen werden.", so die Landeshauptfrau Mikl-Leitner. Sie ist sich gewiss, dass die Sicherheitsfamilie zusammenhält und das Miteinander gelebt wird. "Hier ist das WIR stärker als das ICH", wofür sich die Landeshauptfrau herzlich bedankte.
Innenminister Karl Nehammer betonte, "Der Polizeiberuf ist ein sehr fordernder und hier gilt auch mein Dank an die Angehörigen, diese Herausforderung zu meistern." Da Polizistinnen und Polizisten das Gewaltmonopol übertragen ist, bedeutet das eine große Verantwortung und somit stehen die Bediensteten unter genauer Beobachtung der Öffentlichkeit, mahnte der Innenminister. Abschließend richtete der Innenminister gleichzeitig einen Wunsch sowie einen Auftrag an die Nachwuchspolizistinnen und -polizisten: "Ich wünsche Ihnen, dass Sie das Gefühl der Kameradschaft erleben und gleichzeitig ergeht der Auftrag diese Kameradschaft auch richtig zu verstehen. Kameradschaft bedeutet für einander da zu sein, wenn es notwendig ist, aber auch rechtzeitig darauf hinzuweisen, wenn der eingeschlagene Weg nicht der richtige ist. Und das ist schwierig, denn bestärken ist viel leichter als ‚Stopp‘ zu sagen."

Nach der Gelöbnisformel "Ich gelobe, dass ich die Gesetze der Republik Österreich befolgen und alle mit meinem Amte verbundenen Pflichten treu und gewissenhaft erfüllen werde", erfolgte die Segnung durch den Superintendenten Mag. Lars Müller-Marienburg und den Landesseelsorger Dr. Gerald Gruber.
Mit dem Abspielen der Landes- und Bundeshymne als letzten Programmpunkt wurde der offizielle Teil beendet. Im Anschluss lud Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner zum Empfang, bei dem die Feierlichkeit ihren Ausklang fand.
Die Landespolizeidirektion Niederösterreich gratuliert allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern recht herzlich und wünscht viel Erfolg und Freude bei den bevorstehenden Aufgaben.

Autor: Neumeyr, BezInspin

Artikel Nr: 367604
vom Freitag,  08.Oktober 2021,  11:43 Uhr.

Reaktionen bitte an die LPD Niederösterreich

BM.I – HEUTE


Zivilschutzprobealarm am 2. Oktober 2021

Vier Signale werden am 2. Oktober 2021 ausgestrahlt.

© BMI

Am Samstag, 2. Oktober 2021, wird wieder ein bundesweiter Zivilschutz-Probealarm durchgeführt. In ganz Österreich werden rund 8.200 Feuerwehr-Sirenen die Zivilschutz-Signale ausstrahlen.

VERANSTALTUNGEN


 

INTERNATIONALES & EU


Grenzeinsatz: Polizei in Nordmazedonien

"Sie zeigen damit Solidarität und werden einen wichtigen Beitrag zum Schutz vor illegaler Migration entlang der Grenze zu Griechenland leisten", sagte Generaldirektor Ruf.

© BMI/Pachauer

Franz Ruf, Generaldirektor für die öffentliche Sicherheit im Innenministerium, verabschiedete am 30. Juni 2021 Polizistinnen und Polizisten, die in Kürze bei der Grenzsicherung in Nordmazedonien unterstützen sollen.


Logo Facebook  Logo Instagram  Logo Twitter  Logo YouTube

Grafik PolizeiApp