NIEDERÖSTERREICH

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Niederösterreich

BKA-Leiter zu Besuch beim LKA NÖ

Foto

Aichberger, Holzer, Pfandler
© LPD NÖ/D.Höller

Foto

Arbeitsbesprechung beim LKA
© LPD NÖ/D.Höller

Foto


© LPD NÖ/D.Höller

Der Leiter des Bundeskriminalamts, General Mag. Andreas Holzer, MA, besuchte am 4. August 2022 das Landeskriminalamt Niederösterreich

Der stellvertretende Landespolizeidirektor GenMjr Mag. iur. Manfred Aichberger und der Leiter des Landeskriminalamtes Niederösterreich, Bgdr Stefan Pfandler, BA, durften am 4. August 2022 den Leiter des Bundeskriminalamtes, General Mag. Andreas Holzer, MA, begrüßen.


Bei einem Arbeitsgespräch mit den Ermittlungsbereichs- und Assistenzbereichsleitern des Landeskriminalamtes gratulierte Holzer einerseits den Kriminalisten aus Niederösterreich zu den hervorragenden Leistungen und Ermittlungserfolgen, andererseits bedankte er sich für die gute Zusammenarbeit mit dem Bundeskriminalamt.
Ein weiterer Besprechungspunkt betraf den aktuellen Stand der Kriminaldienstreform.


Dem kürzlich ernannten Leiter des Landeskriminalamtes, Bgdr Stefan Pfandler, BA, gratulierte Holzer zum neuen Aufgabenfeld. "Ich bin mir sicher, dass die ausgezeichnete Vorarbeit von Omar Haijawi-Pirchner von Stefan Pfandler fortgeführt wird."


Autor: Johann Baumschlager

Artikel Nr: 382708
vom Freitag,  05.August 2022,  09:16 Uhr.

Reaktionen bitte an die LPD Niederösterreich

BM.I – HEUTE


Cobra-Beamte bei Festnahme verletzt

Symbolfoto.

© BMI/Gerd Pachauer

Am 30. Juli 2022 wurde in Tirol ein Terrorverdächtiger festgenommen. Die Mutter des Verdächtigen wurde, nachdem sie versuchte, zwei Cobra Beamte zu überfahren, ebenfalls festgenommen.

VERANSTALTUNGEN


 

INTERNATIONALES & EU


Hilfseinsatz zur Waldbrandbekämpfung

Symbolfoto eines Hubschraubers der Flugpolizei des österreichischen Innenministeriums.

© BMI/Pachauer

Die Hubschrauber der Flugpolizei des Innenministeriums flogen rund 400 Rotationen und brachten 200.000 Liter Wasser an die Brandstelle in Slowenien, um bei der Brandbekämpfung in der Region Renski zu unterstützen. Die Waldbrände in Slowenien wurden durch hohe Temperaturen und starken Wind ausgelöst.


Logo Facebook  Logo Instagram  Logo Twitter  Logo YouTube

Grafik PolizeiApp