NIEDERÖSTERREICH

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Niederösterreich

Seelenmesse zum Gedenken

Foto

Gedenken an alle verstorbenen Kolleginnen und Kollegen der LPD NÖ
© LPD NÖ/B.Zöchbauer

Foto

Im Gedenken der Opfer der Pflicht
© LPD NÖ/B.Zöchbauer

Foto

GenMjr Anton Haumer, GenMjr Franz Popp und HR Mag Franz Wendler bei der Ehrenbezeugung
© LPD NÖ/B.Zöchbauer

Foto

ChefInsp iR Diakon Herbert Böhm bei der Messe
© LPD NÖ/B.Zöchbauer

Foto

zahlreiche Gäste ehrten die verstorbenen Bediensteten der LPD NÖ
© LPD NÖ/B.Zöchbauer

Foto

Die Polizeimusik NÖ umrahmte den Festakt musikalisch
© LPD NÖ/B.Zöchbauer

Bei einer gemeinsamen Seelenmesse am 31. Oktober 2019 im Donausaal der Landespolizeidirektion Niederösterreich gedachten zahlreiche Polizeibedienstete mit Polizeiseelsorger ChefInsp iR Diakon Herbert Böhm und GrInsp Diakon Peter Walzl der verstorbenen Kollegen der niederösterreichischen Polizei bzw. der ehemaligen Gendarmerie.

Neben den 79 Bediensteten des Ruhestandes war im abgelaufenen Jahr auch der Tod von zehn Kollegen des Aktivstandes zu beklagen:

Dies waren:

GrInsp Erich Taglieber von der PI Langenzersdorf

BezInsp Markus Hinterleitner von der PI Pressbaum

GrInsp Bernhard Plaschko von der PI Krems/Donau

GrInsp Berthold Steindl vom SPK Schwechat

RevInsp Christian Mayer von der API Krems

GrInsp Christian Schirmer von der PI Waidhofen an der Ybbs

GrInsp Friedrich Hablesreiter von der API Amstetten

BezInsp Franz Werdenich vom SPK Schwechat

Aspirant Thomas Höher vom Lehrgang Tr-PGA-54-18-B-N

GrInsp Harald Rauter von der PI Ravelsbach


Landespolizeidirektor Stellvertreter GenMjr Franz Popp, BA MA, GenMjr Anton Haumer und HR Mag. Franz Wendler erwiesen den Verstorbenen bei der abschließenden Kranzniederlegung, musikalisch umrahmt durch ein Quintett der Polizeimusik NÖ, die gebührende Ehre.

Artikel Nr: 333325
vom Donnerstag,  31.Oktober 2019,  13:48 Uhr.

Reaktionen bitte an die LPD Niederösterreich

BM.I – HEUTE


Rechtzeitig Reisepass beantragen

Wer rechtzeitig einen neuen Reisepass beantragt, spart Zeit und Nerven und stellt sicher, dass man den nächsten Urlaub ins Ausland unbeschwert antreten kann.

© BMI/Alexander Tuma

Im Jahr 2020 läuft jeder sechste österreichische Reisepass ab. Wer rechtzeitig einen neuen Reisepass beantragt, spart Zeit und Nerven und stellt sicher, dass man den nächsten Urlaub ins Ausland unbeschwert antreten kann.

VERANSTALTUNGEN


 

INTERNATIONALES & EU


Notfallplan für neue Migrationskrise

Innenminister Wolfgang Peschorn bei der Pressekonferenz im Rahmen "Forum Salzburg"-Konferenz am 6./7

© BMI/Pachauer

Der Innenminister erörterte mit seinen Amtskolleginnen und Amtskollegen des "Forums Salzburg", der Staaten des Westbalkans und aus dem Schengen-Raum bei der Forum-Salzburg Konferenz am 6. und 7. November 2019 im Innenministerium in Wien die zur Bewältigung der Migration entlang der Migrationsrouten erforderlichen Maßnahmen. Weiters stand im Mittelpunkt der Konferenz die Diskussion und Erarbeitung von Vorschlägen für ein zukünftiges gemeinsames europäisches Asyl- und Migrationssystem.