SALZBURG

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Salzburg

Polizei Meister im Kleinfeldfußball

Foto

Die alten und neuen Meister des LPSV mit Betreuern und AK Präsident Peter Eder.
© R. Hinterleitner

Bereits zum zweiten Mal hintereinander verteidigte die Fußballmannschaft des Landespolizeisportvereins (LPSV) Salzburg den Landesmeistertitel bei der Arbeiterkammer (AK) Landesbetriebsmeisterschaft. Am 12. Juni kämpften auf der Sportanlage des ASV Taxham insgesamt neun Salzburger Betriebe mit ihren Mannschaften um den Titel im A-Bewerb (hier sind auch Vereinsspieler erlaubt).

Nach drei Gruppenspielen mit zwei Siegen und einer Niederlage gegen den späteren Finalisten der Firma Glas Fritsche, erreichten die Spieler der Salzburger Polizei die Finalrunde. Im Kreuzspiel gegen die Firma Bosch musste der Finalist nach einem 2:2 Spielstand letztlich im Siebenmeterschießen ermittelt werden, das die Polizisten mit 3:1 für sich entschieden.

Das Finale gegen Glas Fritsche verlief spannend. Nach unzähligen Chancen auf beiden Seiten ging der LPSV 1:0 in Führung. In der letzten Minute wurde auf 2:0 und gleichzeitig zum Spielendstand erhöht.

AK-Präsident Peter Eder gratulierte den neun Spielern und den beiden Betreuern der Polizei Salzburg zu ihrem dritten Titelgewinn.

Artikel Nr: 325543
vom Freitag,  21.Juni 2019,  11:27 Uhr.

Reaktionen bitte an die LPD Salzburg

BM.I – HEUTE


Aktuelle Lage zum Corona-Virus

Bisher gab es 1.649 Testungen in Österreich, von denen neun positiv waren.

© BMI/Alexander Tuma

Die Sektionschefin im Gesundheitsministerium, Brigitte Zarfl, sowie der stellvertretende Leiter des Einsatzstabes und Direktor des Einsatzkommandos Cobra/Direktion für Spezialeinheiten (DSE), Bernhard Treibenreif, informierten am bei einem Pressebriefing am 29. Feber 2020 im Innenministerium über die aktuelle Lage zum Corona-Virus. Derzeit gibt es in Österreich neun positive Fälle.

INTERNATIONALES & EU


Schutz der Außengrenzen

Der Vizepräsident der Europäischen Kommission, Margaritis Schinas, Innenminister Karl Nehammer, und die EU-Kommissarin für Inneres, Ylva Johansson.

© BMI/Gerd Pachauer

Innenminister Karl Nehammer, der Vizepräsident der Europäischen Kommission, Margaritis Schinas, und die EU-Kommissarin für Inneres, Ylva Johansson, trafen einander am 12. Feber 2020 zu einem Arbeitsgespräch im Innenministerium. Dabei standen die flexible Solidarität, der Schutz der Außengrenzen und die Stärkung von Frontex am Programm.