SALZBURG

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Salzburg

Polizei Meister im Kleinfeldfußball

Foto

Die alten und neuen Meister des LPSV mit Betreuern und AK Präsident Peter Eder.
© R. Hinterleitner

Bereits zum zweiten Mal hintereinander verteidigte die Fußballmannschaft des Landespolizeisportvereins (LPSV) Salzburg den Landesmeistertitel bei der Arbeiterkammer (AK) Landesbetriebsmeisterschaft. Am 12. Juni kämpften auf der Sportanlage des ASV Taxham insgesamt neun Salzburger Betriebe mit ihren Mannschaften um den Titel im A-Bewerb (hier sind auch Vereinsspieler erlaubt).

Nach drei Gruppenspielen mit zwei Siegen und einer Niederlage gegen den späteren Finalisten der Firma Glas Fritsche, erreichten die Spieler der Salzburger Polizei die Finalrunde. Im Kreuzspiel gegen die Firma Bosch musste der Finalist nach einem 2:2 Spielstand letztlich im Siebenmeterschießen ermittelt werden, das die Polizisten mit 3:1 für sich entschieden.

Das Finale gegen Glas Fritsche verlief spannend. Nach unzähligen Chancen auf beiden Seiten ging der LPSV 1:0 in Führung. In der letzten Minute wurde auf 2:0 und gleichzeitig zum Spielendstand erhöht.

AK-Präsident Peter Eder gratulierte den neun Spielern und den beiden Betreuern der Polizei Salzburg zu ihrem dritten Titelgewinn.

Artikel Nr: 325543
vom Freitag,  21.Juni 2019,  11:27 Uhr.

Reaktionen bitte an die LPD Salzburg

BM.I – HEUTE


Acht Todesopfer am Pfingstwochenende

Die Polizei hat am Pfngstwochenende 60.824 Kraftfahrzeuglenker wegen Überschreitung der höchst zulässigen Geschwindigkeit beanstandet.

© BMI/Gerd Pachauer

Am heurigen Pfingstwochenende vom 7. bis 10. Juni 2019 gab es mehr Unfälle, mehr Verletzte und mehr Alko-Lenker als im Vorjahr.

INTERNATIONALES & EU


Österreichische Polizisten unterstützen

Die drei österreichischen Polizeimotorradfahrer mit der ungarischen Motorradstaffel beim Formel 1 Grand-Prix 2019 auf dem Hungaro-Ring.

© Polizei Ungarn

Fünf österreichische Polizisten wurden im Rahmen des Polizeikooperationsvertrages mit Ungarn auch 2019 vom 1. bis 5. August zum Formel 1 Grand-Prix 2019 auf den Hungaro-Ring nach Budapest entsendet.