SALZBURG

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Salzburg

Gipfelstürmer bei der Polizei

Foto


© LPD

Foto


© LPD

Foto


© LPD

Foto


© LPD

Insgesamt 29 neue Polizeianwärterinnen und Polizeianwärter haben am 1. September ihre zweijährige Grundausbildung begonnen. Die 24 Männer und 5 Frauen absolvieren ihre Ausbildung für die Salzburger Polizei im Bildungszentrum Wels in Oberösterreich. Ihre Angelobung fand dieses Mal nicht wie üblich in der Schule statt, sondern in einem eher außergewöhnlichen Umfeld.

Eingebettet in das wohl schönste Bergpanorama und mit Unterstützung von rund 100 Polizeimotorradfahrern, die dort im Rahmen eines internationalen Motorradtreffens trainieren, leisteten die 29 Neuen ihren Pflichteid vor dem Hintergrund des Großglockners.

Gemeinsam mit Roland Waleczka, dem Leiter der Personalabteilung der LPD Salzburg, überreichte Landespolizeidirektor Bernhard Rausch die Angelobungsdekrete an die Polizeischülerinnen und Polizeischüler. "Sie starten nunmehr Ihre Ausbildung zu einem besonderen Beruf an einem besonderen Ort. Sehen Sie dies als Ansporn, Ihre schulischen Leistungen und die darauffolgende polizeiliche Karriere auch bis zum für Sie höchstmöglichen Punkt zu verfolgen", sagte Rausch bei der Dekretübergabe. Er wünschte allen Anwesenden alles Gute für deren Ausbildung und den täglichen Dienst.

GROHAG-Geschäftsführer Johannes Hörl lobte die hervorragende Kooperation mit der Polizei. "Die Polizei sorgt für höchste Sicherheit auch am höchsten Punkt Österreichs", so Hörl. "Das internationale Motorradsicherheitstraining hat sich als starkes Zeichen nach außen etabliert und soll auch weiterhin für mehr Sicherheit in jeder Hinsicht sorgen. Auch die Polizeischüler werden diesen Tag nie vergessen", sagte Hörl und gratulierte zur Angelobung.

Artikel Nr: 384518
vom Donnerstag,  08.September 2022,  07:00 Uhr.

Reaktionen bitte an die LPD Salzburg

BM.I – HEUTE


Ergebnisse des Zivilschutz-Probealarms

Die Signale des Zivilschutz-Probealarms.

© BMI

99,57 Prozent der insgesamt 8.302 Sirenen funktionierten einwandfrei. Innenminister Gerhard Karner dankt allen Mitgliedern der Blaulicht- und Freiwilligenorganisationen sowie den Angehörigen des Bundesheeres.

VERANSTALTUNGEN


 

INTERNATIONALES & EU


Karner: Durchwinken kommt nicht in Frage

© Keystone / Walter Bieri

Am 28. September 2022 unterzeichneten Innenminister Gerhard Karner und die Schweizer Bundesrätin Karin Keller-Sutter in Zürich den neuen "Aktionsplan Österreich – Schweiz".


Logo Facebook  Logo Instagram  Logo Twitter  Logo YouTube

Grafik PolizeiApp