TIROL

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Tirol

Neue Führung des PAZ Innsbruck

Foto

v.l.n.r.: Obstlt Martin TIRLER, LPD HR Dr. Edelbert KOHLER, ChefInsp Norbert SCHETT und HR Mag. Harald BAUMGARTNER
© LPD Tirol, Gruber Bernhard

Neuer Kommandant beim Polizeianhaltezentrum Innsbruck

Mit 1. Juli 2022 wurde ChefInsp Norbert SCHETT zum neuen Kommandanten des Polizeianhaltezentrums Innsbruck bestellt.

Landespolizeidirektor HR Dr. Edelbert KOHLER nahm am 19. Juli 2022 im Beisein des Leiters der Fremden- und Grenzpolizeilichen Abteilung, HR Mag. Harald BAUMGARTNER, dessen Stellvertreter Obstlt Martin TIRLER, dem stellvertretenden Leiter der Justizanstalt Innsbruck, Obstlt Ing. Raimund HÖSS, Vertretern der Sicherheits- und Verwaltungspolizeilichen Abteilung, des Stadtpolizeikommandanten von Innsbruck, Obst Romed GINER BA, sowie einem Teil der Belegschaft des Polizeianhaltezentrums die Ausfolgung des Bestellungsdekretes vor und gratulierte dem Beamten zu seiner neuen und verantwortungsvollen Führungsaufgabe.

Laufbahn von ChefInsp Norbert SCHETT
ChefInsp Norbert SCHETT befindet sich im 35. Exekutivdienstjahr. Nach Absolvierung des Grundausbildungslehrganges für Zollwachebeamte versah er am Zollamt Brennerpass und Erl seinen Dienst. Nach seinem Abschluss des Ergänzungslehrganges für Gendarmeriebeamte, erfolgte am 1. Jänner 1996 seine Überstellung vom BMF zum BMI in den Bereich des Landesgendarmeriekommandos für Tirol. In der Folge war er bis 31. Oktober 2007 Mitarbeiter bei der PI Niederndorf. Den Grundausbildungslehrgang zum dienstführenden Polizeibeamten besuchte er 2007 bei der Sicherheitsakademie in Wien. Im Anschluss daran versah er bis Juli 2008 als stellvertretender Dienstgruppenleiter beim Verkehrsunfallkommando der LVA Wien seinen Dienst. Nach seiner Versetzung zur LPD Tirol war er als dienstführender Beamter an verschiedenen Polizeiinspektionen im Bezirk Kitzbühel und Kufstein als Sachbearbeiter und stellvertretender Inspektionskommandant der PI Oberau, zuletzt als Spezialsachbearbeiter bei der Fremden- und Grenzpolizeilichen Abteilung der Landespolizeidirektion tätig.

Während seiner Dienstzeit war er 9 Jahre im Motorradverkehrsdienst und 12 Jahre im Kriminaldienst (Erhebungsbeamter bei der PI Wörgl, ua. Suchtmittel und Bezirkstatortdienst sowie beim Landeskriminalamt Suchtmittel- und Sittlichkeitsdelikte) tätig. Er wurde für seine kriminalistische Leistungen mehrmals ausgezeichnet.

ChefInsp Norbert SCHETT folgte mit 1. Juli 2022 als Kommandant ChefInsp Harald STEINDL nach, der mit 1. Juli zum Bundesamt für Fremdenwesen und Asyl, Außenstelle Innsbruck, versetzt wurde.

Artikel Nr: 381754
vom Dienstag,  19.Juli 2022,  15:43 Uhr.

Reaktionen bitte an die LPD Tirol

BM.I – HEUTE


Cobra-Beamte bei Festnahme verletzt

Symbolfoto.

© BMI/Gerd Pachauer

Am 30. Juli 2022 wurde in Tirol ein Terrorverdächtiger festgenommen. Die Mutter des Verdächtigen wurde, nachdem sie versuchte, zwei Cobra Beamte zu überfahren, ebenfalls festgenommen.

INTERNATIONALES & EU


Hilfseinsatz zur Waldbrandbekämpfung

Symbolfoto eines Hubschraubers der Flugpolizei des österreichischen Innenministeriums.

© BMI/Pachauer

Die Hubschrauber der Flugpolizei des Innenministeriums flogen rund 400 Rotationen und brachten 200.000 Liter Wasser an die Brandstelle in Slowenien, um bei der Brandbekämpfung in der Region Renski zu unterstützen. Die Waldbrände in Slowenien wurden durch hohe Temperaturen und starken Wind ausgelöst.


Logo Facebook  Logo Instagram  Logo YouTube

Grafik PolizeiApp