TIROL

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Tirol

Warnmeldung des BKA hinsichtlich Corona

Aus aktuellem Anlass warnt die Polizei neuerlich vor unterschiedlichen Betrugsmaschen, wo Täter offensichtlich die aufgrund der aktuellen Corona-Krise bestehende Verunsicherung der Bevölkerung – insbesondere von älteren Menschen – auszunutzen versuchen. Dabei verwenden sie unterschiedliche Modi Operandi:

• "Falsche-Polizisten-Trick": Anrufer behauptet von der Polizei / od. Staatsanwaltschaft zu sein und spiegelt Gefahrenszenarien – wie Festnahme eines Straftäters oder Verkehrsunfall – vor und versucht unter dem Vorwand der "Wertsicherung" oder "Freilassung eines nahen Angehörten gegen Kaution" Bargeld oder Wertgegenstände heraus zu locken.

• "Enkel- Neffen-Trick" / od. "falscher Nachbar": Anrufer gibt sich als Angehöriger oder Nachbar aus und behauptet, in Notlage – z.B. angeblich mit dem Corona-Virus infiziert zu sein und Geld für die Behandlung zu benötigen.

Tipps der Polizei:
• Ignorieren Sie derartige Anrufe, brechen Sie Telefonate sofort ab
• Gehen Sie auf keine Geldforderung ein
• Erstatten Sie Anzeige bei der Polizei

Tatort Internet (Phishing, Identitäts-Diebstahl, Betrug):
• Gefälschte E-Mails, Webseiten oder Pop-Up Fenster, in denen unter verschiedenen Vorwänden – z.B. "Angebot einer Software für Telearbeit" oder "A1 bietet seine Dienste kostenlos an" – Anwender zum Öffnen eines Links und anschließender Eingabe persönlicher Daten (z.B. Bank-Zugangsdaten) auffordert.

Tipps der Polizei:
• Folgen Sie keinen Links, öffnen Sie keine Dateianhänge
• Geben Sie keine persönlichen Daten, Passwörter oder Zugangsdaten bekannt
• Führen Sie laufend alle Sicherheitsupdates auf ihrem System und im Browser durch
• Sollten Sie in die Phishing-Falle getappt sein: Erstatten Sie Anzeige bei der Polizei

Kettenbriefe im Umlauf:
• Es sind wieder Kettenbriefe – Falschmeldungen auf Sozialen Netzwerken (z.B. WA, FB) im Umlauf:
Wie z.B. – angebliche Nachricht der Freiwilligen Feuerwehr, wonach Leute unterwegs seien, die Rauchmelder kontrollieren wollten bzw. auch "Typen unterwegs seien, die anläuten und behaupten, Virustests durchführen zu müssen"

Tipps der Polizei:
• Ignorieren und löschen Sie derartige Nachrichten
• Nicht teilen oder weiterschicken!

Rückfragen: LKA Tirol Kriminalprävention
Tel.: 059133 / 70-3333

Artikel Nr: 340457
vom Mittwoch,  18.März 2020,  16:52 Uhr.

Reaktionen bitte an die LPD Tirol

BM.I – HEUTE


Ab 1.4. tragen Polizisten Schutzmasken

Mit dem Tragen der Schutzmasken gehen Polizistinnen und Polizisten mit gutem Beispiel voran und sie schützen damit sich selbst und auch andere", sagt Innenminister Karl Nehammer.

© BMI/Karl Schober

Ab 1. April 2020 werden Polizistinnen und Polizisten in Österreich Amtshandlungen nur mehr mit Schutzmasken durchführen. Das gilt für die Verrichtung des Fußstreifendienstes, und auch der Parteienverkehr in den Polizeiinspektionen wird nur mehr mit Schutzmasken abgewickelt.

VERANSTALTUNGEN


 

INTERNATIONALES & EU


Schutz der Außengrenzen

Der Vizepräsident der Europäischen Kommission, Margaritis Schinas, Innenminister Karl Nehammer, und die EU-Kommissarin für Inneres, Ylva Johansson.

© BMI/Gerd Pachauer

Innenminister Karl Nehammer, der Vizepräsident der Europäischen Kommission, Margaritis Schinas, und die EU-Kommissarin für Inneres, Ylva Johansson, trafen einander am 12. Feber 2020 zu einem Arbeitsgespräch im Innenministerium. Dabei standen die flexible Solidarität, der Schutz der Außengrenzen und die Stärkung von Frontex am Programm.