TIROL

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Tirol

Couragierte Zivilpersonen ausgezeichnet

Foto

Die geehrte Bürgerin und geehrten Bürger mit LPD HR Dr. Edelbert KOHLER (2. v.re.hi), LH Anton MATTLE (3. vo.re.hi) und KSÖ-Präsident MMag. Reinhard MAYR (4. vo.re.hi)
© LPD Tirol | Christian Viehweider

Foto

Auszeichnungen
© LPD Tirol | Christian Viehweider

Foto

Landespolizeidirektor HR Dr. Edelbert KOHLER bezeichnete die couragierten Geehrten als Vorbilder für die Menschen im Land Tirol
© LPD Tirol | Christian Viehweider

Foto

LH Anton MATTLE bei seiner Ansprache
© LPD Tirol | Christian Viehweider

Foto

RevInsp Romana SCHWANINGER vom Büro L1 trug die unterschiedlichen Fälle der Geehrten gekonnt vor
© LPD Tirol | Christian Viehweider

Foto

Ein Quartett der Polizeimusik Tirol umrahmte die Feierlichkeit würdevoll
© LPD Tirol | Christian Viehweider

Eine Bürgerin und neun Bürger wurden in acht Fällen für ihre Zivilcourage im Parissaal des Landhauses in Innsbruck ausgezeichnet.

Am 21. November 2022 fand im Landhaus in Innsbruck, in würdevoller Umrahmung durch ein Blechbläserquartett der Polizeimusik Tirol, die feierliche Auszeichnung von couragierten Bürgerinnen und Bürgern durch Landeshauptmann Anton MATTLE gemeinsam mit den Präsidenten des Kompetenzzentrums Sicheres Österreich Landesklub Tirol, Landespolizeidirektor HR Dr. Edelbert KOHLER und Vorstandsvorsitzender der Raiffeisenlandesbank Tirol MMag. Reinhard MAYR, statt.

"Hinsehen, Hinhören und Handeln, ohne sich selbst in Gefahr zu bringen" – eine Frau und neun Männer hatten in acht Fällen durch ihre besondere Aufmerksamkeit und durch das Übermitteln präziser Hinweise an die Polizei sowie das Erkennen eines sofortigen Handlungsbedarfes Mut und Zivilcourage bewiesen und damit die Polizei bei der Klärung von Straftaten und der Festnahme von Tatverdächtigen wesentlich unterstützt.

"Sie, sehr geehrte couragierte Bürgerinnen und Bürger, haben ihren Beitrag zu mehr Sicherheit in vorbildlicher Art und Weise geleistet. Sie haben durch ihr Handeln nicht nur zur Klärung von Straftaten beigetragen, sondern sind auch Vorbild für die Menschen in unserem Lande, wenn es darum geht Courage an den Tag zu legen", führte Landespolizeidirektor HR Dr. Edelbert KOHLER in seiner Ansprache an die couragierten Bürger und Bürgerinnen an.

"Mutig, selbstlos und ohne zu zögern, haben diese 10 Tiroler BürgerInnen Zivilcourage bewiesen. Sie haben durch ihr verantwortungsbewusstes Handeln maßgeblich an der Klärung von Straftaten beigetragen. Es ist wohltuend zu sehen, dass es Menschen gibt, die hin- und nicht wegschauen. Wir dürfen uns glücklich schätzen, in einem Land wie Tirol zu Hause zu sein. Dennoch gibt es auch bei uns Kriminalität und Straftaten. Die Exekutive und Menschen mit Zivilcourage helfen mit, unser Land ein Stück sicherer zu machen", spricht LH Anton MATTLE den Dank des Landes Tirol aus.

Der Landeshauptmann bedankte sich bei der Polizei für die großartige Arbeit, vergaß aber auch nicht die anderen Blaulichtorganisationen und die vielen freiwilligen Helferinnen und Helfer zu erwähnen, die für eine umfassende Sicherheit der Bevölkerung unverzichtbare Arbeit leisten.

Artikel Nr: 388031
vom Dienstag,  22.November 2022,  13:38 Uhr.

Reaktionen bitte an die LPD Tirol

BM.I – HEUTE


115.000 digitale Führerscheine aktiviert

Über 115.000 digitale Führerscheine in einem Monat aktiviert

© BMI / A. Tuma

Vor einem Monat wurde durch Innenminister Gerhard Karner und Staatssekretär für Digitalisierung Florian Tursky der digitale Führerschein präsentiert – der erste digitale Ausweis Österreichs. Dieser wurde seither 115.249 mal heruntergeladen. Diese digitalen Führerscheine wurden von Polizistinnen und Polizisten rund 4.600 Mal überprüft.

VERANSTALTUNGEN


 

INTERNATIONALES & EU


Karner: Durchwinken kommt nicht in Frage

© Keystone / Walter Bieri

Am 28. September 2022 unterzeichneten Innenminister Gerhard Karner und die Schweizer Bundesrätin Karin Keller-Sutter in Zürich den neuen "Aktionsplan Österreich – Schweiz".


Logo Facebook  Logo Instagram  Logo YouTube

Grafik PolizeiApp