STEIERMARK

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Steiermark

AKTUELLE HINWEISE!

Foto


© LPD

Wichtige Hinweise zur momentanen Situation sowie zur Einreise nach Österreich in Zusammenhang mit Covid19!

Das Maßnahmenpaket der Regierung soll die Ausbreitung des Covid 19 eindämmen bzw. die Ansteckungsgefahr für die Bürgerinnen und Bürger minimieren bzw. verhindern.


AUSGANGSBESCHRÄNKUNGEN:


Entsprechend der gesetzlichen Bestimmungen der Bundesregierung werden alle Österreicherinnen und Österreicher aufgefordert, sich zu Hause aufzuhalten, soziale Kontakte zu vermeiden und insbesondere öffentliche Orte und Plätze nicht zu betreten.

• Soziale Kontakte: Zu all jenen Personen, mit denen man nicht in Hausgemeinschaft lebt, sprich, mit denen man sich nicht eine Wohnung/ein Einfamilienhaus teilt, sollte derzeit kein persönlicher Kontakt gepflegt werden. Insbesondere ältere Menschen, Menschen mit geschwächtem Imunsystem oder Menschen mit Vorerkrankungen sollten derzeit keine sozialen Kontakte pflegen und sich möglichst alleine, zumindest nur in der Wohngemeinschaft aufhalten.

• Einladungen, gesellschaftliche Anlässe, Veranstaltungen und dergleichen sollten derzeit nicht stattfinden bzw. gibt es bezugnehmend auf Covid19 auch ein Verbot für die meisten Veranstaltungen.

Das Betreten öffentlicher Orte ist grundsätzlich verboten!

Bezugnehmend auf diese Beschränkung gibt es momentan lediglich 4 Gründe, warum jemand sein Haus/seine Wohnung verlassen darf:

1.) Besorgung von Lebensmitteln und Medikamenten
2.) Unaufschiebbare berufliche Tätigkeiten
3.) Unterstützung von Mitmenschen oder der Allgemeinheit
4.) Kurze Spaziergänge an der frischen Luft (diese jedoch alleine oder mit einer im gemeinsamen Haushalt lebenden Person, wobei von anderen Personen ein Mindestabstand von EINEM Meter einzuhalten ist


EINREISEKONTROLLEN:
Informations about border crossing

Hinsichtlich der Einreise von Slowenien nach Österreich gelten seit 20. März ebenfalls verstärkte Kontrollen bzw. ist die Einreise ausschließlich folgenden Personen gestattet:

• Personen, die ein ärztliches Zeugnis über ihren Gesundheitszustand mit sich führen und vorweisen, dass der molekularbiologische Test auf SARS-CoV-2 negativ ist. Das ärztliche Zeugnis darf bei der Einreise nicht älter als vier Tage sein.

• Personen, die österreichische Staatbürger sind, oder ihren Haupt- oder Nebenwohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt in Österreich haben, und sich zu einer unverzüglich anzutretenden 14-tägigen selbstüberwachten Heimquarantäne verpflichten.

• Personen die durch Österreich ohne Zwischenstopp durchreisen (Urlauberheimreise), sofern deren Ausreise sichergestellt ist.

Die Regelung hinsichtlich der Beibringung eines ärztlichen Zeugnisses, einer selbstüberwachten Heimquarantäne oder der Durchreise gelten nicht für:

• Güterverkehr
• Gewerblichen Verkehr mit Ausnahme der gewerblichen Personenbeförderung
Pendlerverkehr: Pendler brauchen eine Bestätigung über ein aufrechtes Arbeitsverhältnis in Österreich und müssen sich bei der Einreise einem Gesundheitscheck unterziehen. Sonst wird mit einer Abweisung (Hinderung an der Einreise) vorgegangen.
• Einsatzfahrzeuge iSd § 26 StVO sowie Fahrzeuge im öffentlichen Dienst iSd § 26a StVO


In Österreich lebende Personen, die nach Slowenien einreisen und sich dort aufhalten (bspw. für Einkäufe) sind verpflichtet, bei der Rückreise nach Österreich unverzüglich eine 14-tägige selbstüberwachte Heimquarantäne anzutreten.

Weitere Informationen zum Thema finden Sie weiters hier:
More informations on:

https://www.sozialministerium.at/Informationen-zum-Coronavirus/Coronavirus---Haeufig-gestellte-Fragen.html
www.sozialministerium.at
www.bmi.gv.at
www.justiz.gv.at
www.bmeia.gv.at


WICHTIG!

Wenn Sie konkrete Symptome (Fieber, Husten, Kurzatmigkeit, Atembeschwerden) bemerken, bleiben Sie bitte zu Hause und kontaktierten Sie bitte die Gesundheitsnummer 1450. Befolgen Sie die Anweisungen der Mitarbeiter.
Bei allgemeinen Fragen zum Coronavirus (zB. Informationen zur Übertragung, Symptome und Vorbeugung) erreichen Sie die Coronavirus-Hotline der AGES unter 0800 555 621


(Stand 24.März 2020)

Artikel Nr: 340536
vom Samstag,  21.März 2020,  17:58 Uhr.

Reaktionen bitte an die Redaktion 

BM.I – HEUTE


Ab 1.4. tragen Polizisten Schutzmasken

Mit dem Tragen der Schutzmasken gehen Polizistinnen und Polizisten mit gutem Beispiel voran und sie schützen damit sich selbst und auch andere", sagt Innenminister Karl Nehammer.

© BMI/Karl Schober

Ab 1. April 2020 werden Polizistinnen und Polizisten in Österreich Amtshandlungen nur mehr mit Schutzmasken durchführen. Das gilt für die Verrichtung des Fußstreifendienstes, und auch der Parteienverkehr in den Polizeiinspektionen wird nur mehr mit Schutzmasken abgewickelt.

VERANSTALTUNGEN


 

INTERNATIONALES & EU


Schutz der Außengrenzen

Der Vizepräsident der Europäischen Kommission, Margaritis Schinas, Innenminister Karl Nehammer, und die EU-Kommissarin für Inneres, Ylva Johansson.

© BMI/Gerd Pachauer

Innenminister Karl Nehammer, der Vizepräsident der Europäischen Kommission, Margaritis Schinas, und die EU-Kommissarin für Inneres, Ylva Johansson, trafen einander am 12. Feber 2020 zu einem Arbeitsgespräch im Innenministerium. Dabei standen die flexible Solidarität, der Schutz der Außengrenzen und die Stärkung von Frontex am Programm.


PARTEIENVERKEHR

Parteienverkehr gibt es bei der LPD Steiermark ausschließlich am Standort Parkring
4, 8010 Graz (Ämtergebäude)
Parteienverkehrszeiten:
Mo – Fr von 8 Uhr bis 13 Uhr
Amtsarzt: Mo – Fr von 8 Uhr bis 12 Uhr

Achtung: KEIN Parteienverkehr am Standort Straßganger Straße!