STEIERMARK

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Steiermark

Sicher in den Urlaub

Foto


© LPD

Beim Reisen sollten Sie in Sachen Sicherheit nichts dem Zufall überlassen. Hier finden Sie Tipps und Tricks, wie Sie sich auf den Urlaub vorbereiten können und was es im Falle einer Abwesenheit von Zuhause zu beachten gilt.

Urlaub sicher planen

Informieren Sie sich über aktuelle Reisewarnungen und -beschränkungen sowie über die aktuellen Covid-19-Maßnahmen Ihres Ziellandes.

Speichern Sie sämtliche wichtige (Notruf-)Nummern sowie Daten der nächsten österreichischen Vertretungsbehörde ab.

Legen Sie ein Eigentumsverzeichnis mit Fotos Ihrer Wertgegenstände an und verwahren Sie diese sicher.

Sicheres Zuhause

Bitten Sie um Nachbarschaftshilfe: Informieren Sie Ihre Nachbarn über Ihre Abwesenheit und bitten Sie diese ein Auge auf Ihr Zuhause zu werfen.

Bitten Sie Nachbarn, Verwandte oder Bekannte darum, regelmäßig Ihren Briefkasten zu leeren.

Heruntergelassene Rollläden und zugezogene Vorhänge signalisieren Abwesenheit.

Nutzen Sie Zeitschaltuhren für die Beleuchtung, um in den Abendstunden zu signalisieren, dass jemand Zuhause ist.

Fenster, Balkon- und Terrassentüren sollten vor Urlaubsantritt geschlossen werden – nicht gekippt lassen.

Urlaubsfahrt mit dem Auto

Checken Sie Ihr Fahrzeug, bevor die Reise los geht.

Auch wenn Sie sich bspw. beim Tanken oder an der Raststation nur kurz von Ihrem Fahrzeug entfernen, stellen Sie sicher, dass Fenster/Türen/Schiebedach/Tankdeckel geschlossen sind und das Auto versperrt ist.

Lassen Sie keine Wertsachen im Fahrzeug liegen – auch nicht versteckt im Handschuhfach oder im Kofferraum.

Machen Sie sich vor Urlaubsantritt mit den Rechts- und Verkehrsvorschriften Ihres Urlaubslandes vertraut.

Nehmen Sie im Falle einer Panne professionelle Hilfe in Anspruch. Bestenfalls speichern Sie wichtige Nummern für den Notfall ein.

Weitere Tipps

Genießen Sie den Urlaub und verzichten Sie auf öffentliche Urlaubsbekundungen wie bspw. über Social Media.

Kaufen Sie Tickets, Ausflüge etc. nur bei offiziellen Verkaufsstellen oder im Hotel.

Tauschen Sie fremde Währung grundsätzlich nur in Geldinstituten und nicht auf der Straße.

Achtung vor Taschendieben: Tragen Sie ihre Tasche oder Ihren Rucksack möglichst nah am Körper. Verwahren Sie auch wichtige Dokumente, Karten und Bargeld (eventuell in einem Brustgurt) möglichst körpernahe.

Lassen Sie Ihr Gepäck niemals unbeaufsichtigt.

Artikel Nr: 381018
vom Donnerstag,  07.Juli 2022,  10:18 Uhr.

Reaktionen bitte an die Redaktion. 

BM.I – HEUTE


Cobra-Beamte bei Festnahme verletzt

Symbolfoto.

© BMI/Gerd Pachauer

Am 30. Juli 2022 wurde in Tirol ein Terrorverdächtiger festgenommen. Die Mutter des Verdächtigen wurde, nachdem sie versuchte, zwei Cobra Beamte zu überfahren, ebenfalls festgenommen.

INTERNATIONALES & EU


Hilfseinsatz zur Waldbrandbekämpfung

Symbolfoto eines Hubschraubers der Flugpolizei des österreichischen Innenministeriums.

© BMI/Pachauer

Die Hubschrauber der Flugpolizei des Innenministeriums flogen rund 400 Rotationen und brachten 200.000 Liter Wasser an die Brandstelle in Slowenien, um bei der Brandbekämpfung in der Region Renski zu unterstützen. Die Waldbrände in Slowenien wurden durch hohe Temperaturen und starken Wind ausgelöst.


PARTEIENVERKEHR

Wichtige Maßnahmen in Zusammenhang mit Covid-19!

Der Parteienverkehr bleibt grundsätzlich weiterhin möglich, ist aber auf das dringend notwendige Maß zu reduzieren. Anfragen oder Auskünfte, die kein persönliches Erscheinen erfordern, sollen telefonisch erfolgen.

Es wird dringend ersucht, Termine vorab telefonisch oder via E-Mail zu vereinbaren.

Weitere Informationen finden Sie hier.


Parteienverkehr gibt es bei der LPD Steiermark ausschließlich am Standort Parkring
4, 8010 Graz (Ämtergebäude)
Parteienverkehrszeiten:
Mo – Fr von 8 Uhr bis 13 Uhr
Amtsarzt: Mo – Fr von 8 Uhr bis 12 Uhr

Achtung: KEIN Parteienverkehr am Standort Straßganger Straße!


Logo Facebook  Logo Instagram  Logo Twitter  Logo YouTube

Grafik PolizeiApp