STEIERMARK

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Steiermark

Bankomat-Sprengung: Fahndung

Foto

Zeigt einen dunkel bekleideten Täter (1) mit Maskierung beim Bankomaten.
© LPD Stmk

Foto

Zeigt die offenbar getragene Maske "Kylo Ren" (Star Wars) des Täters 1. (links: Symbolbild, rechts: Bild der Videoüberwachung)
© LPD Stmk

Foto

Das Foyer nach erfolgter Sprengung. Einer der Täter trug einen auffälligen blau-weißen Wanderrucksack.
© LPD Stmk

Foto

Täter 2 trug eine graue Arbeitshose und schwarze Sicherheits-Arbeitsschuhe.
© LPD Stmk

Foto

Detailaufnahme der grauen Arbeitshose mit roten Einsätzen bei den Taschen.
© LPD Stmk

Bärnbach, Bezirk Voitsberg. – Wie berichtet, sprengten bislang unbekannte Täter in der Nacht auf Donnerstag, 30. April 2020, einen Bankomaten. Nun fahndet die Polizei mit Bildern nach zwei Tatverdächtigen.

Kurz vor 03.45 Uhr sprengten zwei bislang Unbekannte den im Außenbereich eines Einkaufszentrums befindlichen Geldausgabeautomaten einer Bankfiliale und flüchteten mit Bargeld in noch unbekannter Höhe. Eine sofort eingeleitete Fahndung unter Einbindung von Beamten der Einsatzeinheit sowie Polizei-Diensthunden verlief bisher ohne Erfolg.

Ermittler des Landeskriminalamtes Steiermark konnten nun Bilder aus der Videoüberwachung sichern, auf welchen zwei maskierte Tatverdächtige zu sehen sind. Gegenständliche Bilder werden nun über Anordnung der Staatsanwaltschaft veröffentlicht.

Personsbeschreibung:

Täter 1 (Bild 01): vermutlich Mann, korpulente Statur, bekleidet mit einer schwarzen Hose, einem schwarzen Kapuzenpullover, dunklen Arbeitshandschuhen sowie roten sportlichen Turnschuhen; maskiert mit einer Maske (vermutlich Star Wars-Maske "Kylo Ren" – siehe Bild 02); trug einen dunkelblau-weißen Wanderrucksack (siehe Bild 03).

Täter 2: vermutlich Mann, bekleidet mit einem schwarzen Kapuzenpullover, einer auffallend grauen Arbeitshose mit roten Einfassungen beim Bund sowie den Taschen (Bild 04) sowie schwarzen Sicherheits-Arbeitsschuhen (Bild 05).

Sachdienliche Hinweise zu den Tatverdächtigen sind unter 059133/60-3333 an das Landeskriminalamt Steiermark erbeten.

Artikel Nr: 341996
vom Donnerstag,  30.April 2020,  14:57 Uhr.

Reaktionen bitte an die Redaktion 

BM.I – HEUTE


Ab 1.4. tragen Polizisten Schutzmasken

Mit dem Tragen der Schutzmasken gehen Polizistinnen und Polizisten mit gutem Beispiel voran und sie schützen damit sich selbst und auch andere", sagt Innenminister Karl Nehammer.

© BMI/Karl Schober

Ab 1. April 2020 werden Polizistinnen und Polizisten in Österreich Amtshandlungen nur mehr mit Schutzmasken durchführen. Das gilt für die Verrichtung des Fußstreifendienstes, und auch der Parteienverkehr in den Polizeiinspektionen wird nur mehr mit Schutzmasken abgewickelt.

VERANSTALTUNGEN


 

INTERNATIONALES & EU


Schutz der Außengrenzen

Der Vizepräsident der Europäischen Kommission, Margaritis Schinas, Innenminister Karl Nehammer, und die EU-Kommissarin für Inneres, Ylva Johansson.

© BMI/Gerd Pachauer

Innenminister Karl Nehammer, der Vizepräsident der Europäischen Kommission, Margaritis Schinas, und die EU-Kommissarin für Inneres, Ylva Johansson, trafen einander am 12. Feber 2020 zu einem Arbeitsgespräch im Innenministerium. Dabei standen die flexible Solidarität, der Schutz der Außengrenzen und die Stärkung von Frontex am Programm.


PARTEIENVERKEHR

Parteienverkehr gibt es bei der LPD Steiermark ausschließlich am Standort Parkring
4, 8010 Graz (Ämtergebäude)
Parteienverkehrszeiten:
Mo – Fr von 8 Uhr bis 13 Uhr
Amtsarzt: Mo – Fr von 8 Uhr bis 12 Uhr

Achtung: KEIN Parteienverkehr am Standort Straßganger Straße!